Suchen

Mission UMTS – ZTE und Qualcomm tun sich zusammen Interferenzunterdrückung erhöht Uplink-Leistung um bis zu 60 Prozent

| Redakteur: Ulrike Ostler

Qualcomm Incorporated, Hersteller von Chips für mobile Endgeräte, und ZTE Corporation, Anbieter von Telekommunikationsinfrastruktur und Netzwerklösungen, arbeiten zusammen. Ziel ist es, die Leistung und Performance von UMTS-Systemen zu verbessern.

Firma zum Thema

Bei UMTS geht es hinunter schneller als hinauf: Edge-Downlinks liegen maximal bei 1,2 Megabit pro Sekunde; das Uplink-Maximum beträgt 473 Kilobit pro Sekunde.
Bei UMTS geht es hinunter schneller als hinauf: Edge-Downlinks liegen maximal bei 1,2 Megabit pro Sekunde; das Uplink-Maximum beträgt 473 Kilobit pro Sekunde.
( Archiv: Vogel Business Media )

ZTE will die die Qualcomm-Technik zur Interferenzunterdrückung im Uplink (ULIC) in seine künftigen UMTS-Basisstationen einbauen. Mit Hilfe von ULIC kann der UMTS Datendurchsatz um bis zu 60 Prozent erhöht werden.

Die Leistung ist dann mit der Kanal-Bandbreite in der Mobilfunktechnik Long Term Evolution (LTE) vergleichbar, die die jetzige Mobilfunkgeneration ablösen soll. Zusätzlich lassen sich auch die Kapazitäten für Sprachdienste um bis zu 45 Prozent erhöhen.

Die ULIC verbessert die Systemleistung, indem die Technik Interferenzen, die durch verschiedene Datenströme hervorgerufen werden, eliminiert. Die Performance von CDMA-basierten Modems grenzt damit fast an ihr theoretisches Limit.

Fast am Limit

Das liegt beim Einsatz von High Speed Uplink Packet Access (HSUPA), einem UMTS-Übertragungsverfahren, das höhere Datenübertragungsraten im Uplink ermöglicht und die Roundtrip-Zeiten verkürzt, bei bis zu 5,8 Megabit pro Sekunde.

HSUPA ist Teil des Release 6 von UMTS. T-Mobile und Vodafone haben dennoch den HSUPA-Ausbau weitgehend abgeschlossen und stellen eine Uplink-Rate von bis zu 1,45 Megabit pro Sekunde zur Verfügung.

Das Ausschalten von Interferenzen wird durch die erhöhte Integrationsfähigkeit heutiger Chiptechniken möglich. Das Design ist skalierbar und für eine Vielzahl von Nutzern und Übertragungen im Uplink gleichzeitig anwendbar.

(ID:2022857)