Leuchte und Autofokus gegen Faserverunreinigungen

Inspektionskamera für Glasfasertechniker

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Der FI-500 FiberInspector Micro hilft bei der Fehlersuche an Glasfaserkupplungen oder Patchkabeln in schwer einsehbaren Umgebungen.
Der FI-500 FiberInspector Micro hilft bei der Fehlersuche an Glasfaserkupplungen oder Patchkabeln in schwer einsehbaren Umgebungen. (Bild: Fluke Networks)

Die Video-Inspektionskamera FI-500 FiberInspector Micro von Fluke Networks mit integrierter Leuchte, Autofokus und großem Display mit hohem Kontrast soll Netzwerkinstallateuren die Prüfung von Glasfasern in dicht gedrängten Patchpanels erleichtern.

Der FI-500 FiberInspector Micro ermögliche es Technikern, verschmutzte oder beschädigte Optikendflächen in Singlemode- und Multimode-Glasfasersystemen aufzuspüren. Die Video-Inspektionskamera bietet Fluke Networks zufolge eine Vielzahl an Messspitzen zur Überprüfung nahezu jeder Glasfaserendfläche, dazu eine Lampe für die Suche der richtigen Faser bzw. des richtigen Ports in dunklen oder überfüllten Panels sowie eine „Flüssigobjektiv“-Technologie für einen schnellen Autofokus.

Durch die Steuerelemente auf dem Gerät sei eine einhändige Bedienung möglich. Für die Überprüfung schwierig erreichbarer Stellen oder an Stellen, wo der Techniker das Bild nicht ruhig halten könne, lasse sich das Bild mit der Pause-Taste einfrieren. Die Kamera bietet laut Hersteller ein Sichtfeld von 610 x 460 Mikron mit Zoom- und Zentrierfunktionen. Das aufladbare Gerät werde standardmäßig mit Adaptern zur Unterstützung der meisten UPC-Stecker geliefert. APC-Adapter seien ebenfalls verfügbar.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44273449 / Netzwerk-Messtechnik)