Suchen

OTN-Bereitstellung und Netzwerk-Virtualisierung Infinera Xceed automatisiert WAN und MAN

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Mit der Xceed Software-Suite präsentiert Infinera ein Portfolio integrierter, offener und modularer Software-Komponenten für die SDN-Automation in programmierbaren Multi-Layer-Transportnetzen – inklusive marktreifer Anwendungen für OTN-Bereitstellung und Netzwerk-Virtualisierung.

Firma zum Thema

Zur Plattform gehören laut Infinera ein vielfältiges Angebot an offenen Programmierschnittstellen (APIs), Standard-basierten Informationsmodellen und Open-Source-Komponenten.
Zur Plattform gehören laut Infinera ein vielfältiges Angebot an offenen Programmierschnittstellen (APIs), Standard-basierten Informationsmodellen und Open-Source-Komponenten.
(Bild: Infinera)

Die jetzt vorgestellte Software-Suite richtet sich an Service-Provider, die zunehmend variable und schwer einschätzbare Übertragungsmuster in Metro- und Core-Netzen beherrschen müssen. Als offene Multi-Layer-SDN-Platform (SDN = Software-Defined Networking) helfe Xceed, das gesamte intelligente Transportnetz zu kontrollieren. Dabei decke die Lösung Weitverkehrs-, Metro- und Datacenter-Anwendungen ab.

Xceed setzt auf dem OpenDaylight-Controller auf. Ergänzend liefert Infinera Micro-Services, darunter Multi-Layer Path Computation Elements (PCE) sowie einen Abstraktions-Layer einschließlich der Open-Transport-Switch-Lösung (OTS).

Darauf sollen zunächst folgende, marktreife Anwendungen aufsetzen:

  • Xceed Dynamic Bandwidth ermögliche eine bedarfsgerechte Bereitstellung von Optical-Transport-Networks (OTN) einschließlich ODUFlex- und MEF-kompatibler Ethernet-Wavelength-Services. Xceed Dynamic Bandwidth ermögliche die programmierbare und bedarfsgerechte Aktivierung von Kapazitäten und schaffe eine Umgebung, die eine schnellere Service-Bereitstellung, effizientere Nutzung der Ressourcen über paketorientierte, digitale und optische Layer hinweg und damit insgesamt verbesserte Nutzung des Netzwerks erlaube.
  • Xceed Instant Virtual Networks ermögliche die Netzwerk-Virtualisierung und soll Service-Provider somit in die Lage zu versetzen, virtuelle Transport-Topologien in verteilten physikalischen Infrastrukturen zu definieren. Mit dem Layer 1 (OTN) Instant Virtual Network (IVN) könnten mehrere virtuelle Transportnetze etabliert werden, die jeweils als Stand-Alone-Transportnetz mit integriertem OTN-Switching, optischem Routing und Datenschutzfunktionen arbeiten – abgestimmt auf die Anwendungen der Endbenutzer.

Derzeit gibt es die Infinera Xceed Software-Suite für ausgewählte Kundeninstallationen; die allgemeine Verfügbarkeit ist für das vierte Quartal geplant.

(ID:44252066)