Hybrid-Lösung „UD Pocket“ mit Linux 10

Igel stellt Micro-Thin-Client vor

| Autor / Redakteur: Sylvia Lösel / Andreas Donner

Der UD Pocket von Igel
Der UD Pocket von Igel (Bild: Igel)

Ab in die Tasche und ins Home Office: Igel macht mit dem UD Pocket so ziemlich jeden Rechner zum Thin Client. Der Clou: Das lokale Betriebssystem bleibt erhalten.

Mit dem „UD Pocket“ stellt das Bremer Unternehmen Igel einen Micro-Thin Client im Taschenformat vor. Der Stick verwandelt Notebooks, PCs und andere x86- Hardware bei Bedarf in einen Thin Client. Da das lokale Betriebssystem des Gastsystems erhalten bleibt, kann der Nutzer während des bootens entscheiden, wie er sein Gerät nutzen möchte: als Igel Universal Desktop mit sicherem Zugriff auf Firmen-Ressourcen oder im Standard-Setup mit lokalen Anwendungen.

Das macht den „UD Pocket“ zu einer flexiblen, sicheren und kostengünstigen Lösung, die sich für BYOD-Szenarien, Home-Office-Arbeitsplätze sowie für freie Mitarbeiter eignet. Die einheitliche Fernverwaltung des Micro-Thin-Clients erfolgt über die im Lieferumfang enthaltene Universal Management Suite (UMS).

Matthias Haas, Leiter des Produktmanagements bei Igel: „Da der „UD Pocket“ bereits vorhandene Hardware nutzt, können Unternehmen variabel skalieren und gleichzeitig signifikant Kosten einsparen.“

Der „UD Pocket“ ist kompatibel mit jedem USB-bootfähigen PC, Laptop, Tablet oder Thin Client, der über einen x86-, 64-Bit-Prozessor sowie 2GB RAM verfügt. Als Schnittstelle dient USB 3.0. Der „UD Pocket“ misst 22,4 mm x 12,2 mm, ist 6 mm schmal und wiegt 3 Gramm. Durch das hochwertige und robuste Metallgehäuse ist er gegen Staub, Stöße und Wasser geschützt. Im Inneren setzt das Gerät auf ein industrielles 8GB-Speichermodul.

Der Stick unterstützt Sicherheitsstandards und Protokolle auf Enterprise-Niveau. Zusätzlich bietet er die Möglichkeit der Zwei-Faktor-Authentifizierung durch (externe) Chipkartenleser oder USB-Token.

Preis und Lizenzierung

Der „UD Pocket“ ist ab sofort für rund 105 Euro zu haben. Die bereits integrierte Lizenz ist nicht an die MAC-Adresse der Gast-Hardware gebunden, so dass er an beliebig vielen Endgeräten genutzt werden kann. Ebenfalls zum Lieferumfang gehören regelmäßige Firmware-Updates sowie die Universal Management Suite.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44417613 / Server und Desktops)