ENTERPRISE MOBILITY SUMMIT 2014

Ideale Rahmenbedingungen schaffen

| Autor / Redakteur: Sylvia Lösel / Andreas Donner

Stefan Tiefenthal, Head of Commercial BU bei Acer.
Stefan Tiefenthal, Head of Commercial BU bei Acer. (Bild: Acer)

Fachhändler und Systemhäuser sind dankbar für Hersteller, die ein umfassendes Geräteportfolio bieten und deren Prozesse einheitlich strukturiert sind. Stefan Tiefenthal, Head of Commercial BU bei Acer, erläutert unseren Kollegen von der IT-BUSINESS, warum das so ist.

ITB: Worum geht es für Acer beim Thema Enterprise Mobility?

Tiefenthal: Es geht weniger um Geräte als um innovative Lösungen und um Integration. IT-Verantwortliche haben alle Hände voll zu tun, die Mobilgeräte der Mitarbeiter abzusichern, zu konfigurieren und zu administrieren. Auf der anderen Seite ermöglichen Mobilgeräte, kombiniert mit existierenden Technologien, völlig neue IT-Einsatzszenarien. Das gibt innovativen Unternehmen die Chance, ihr Geschäft weiterzuentwickeln. Unsere Aufgabe als Hersteller ist es, Geräte mit den richtigen Eigenschaften zu entwickeln und unsere Partner in die Lage zu versetzen, innovative Lösungen zu realisieren.

ITB: Welche Lösungen bietet Acer?

Tiefenthal: Vom Notebook bis zum Business Smartphone bieten wir ein vollständiges Mobility-Portfolio. Das ist ganz wichtig. Denn Systemhäuser legen Wert darauf, dass alle Geräte aus einer Hand, in bewährter Qualität und im Rahmen bekannter Spielregeln und Prozesse geliefert werden. Unsere Geräte sind auf Geschäftskunden ausgelegt, von unseren TravelMate Notebooks über die Tablets bis zu unseren Liquid Smartphones. Und wir unterstützen unsere Partner bei der Integration, wenn es darum geht, interessante Lösungen umzusetzen. Wir liefern die Hardware und schaffen so die Rahmenbedingungen, damit sich unsere Partner um ihre Kunden kümmern können.

Enterprise Mobility? Ja, aber sicher!

In eigener Sache: ENTERPRISE MOBILITY SUMMIT 2014

Enterprise Mobility? Ja, aber sicher!

08.08.14 - Mit einer spannenden, interessanten und umfangreichen Agenda wartet der diesjährige „ENTERPRISE MOBILITY SUMMIT 2014“ auf. Die Teilnehmer, Fachpublikum und Endkunden, profitieren auf vielfältige Weise von diesem hochkarätigen Treffen der Mobility-Branche. lesen

ITB: Was sind Ihre Erwartungen an den Enterprise Mobility Summit?

Tiefenthal: Wir möchten mit innovativen Systemhäusern ins Gespräch kommen. Deshalb präsentieren wir uns auch mit einem unserer Partner, der Cittadino, die durch Digital-Signage-Integration eine hochinteressante mobile Shopping-Lösung mit unseren Geräten realisiert hat.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42876337 / Kongresse und Messen)