Mobile-Menu

Enterprise Mobility in Deutschland 2013 IDC-Umfrage zur Verwaltung mobiler Endgeräte

Redakteur: Heidi Schuster

Die Marktforscher von IDC haben Unternehmen befragt, welche Möglichkeiten sie aktuell zur Verwaltung mobiler Endgeräte nutzen. Dabei kam heraus, wie komplex und zeitintensiv die Verwaltung mobiler Endgeräte mittlerweile ist.

Firma zum Thema

Nur vier Prozent der von IDC befragten Unternehmen haben kein festgelegtes Gerätemanagement für mobile Endgeräte.
Nur vier Prozent der von IDC befragten Unternehmen haben kein festgelegtes Gerätemanagement für mobile Endgeräte.
(Bild: IDC)

IDC hat Mitte des Jahres 2013 eine Marktbefragung unter 276 IT- und Fachbereichsverantwortlichen durchgeführt, um ein besseres Verständnis über den Einsatz mobiler Applikationen und Endgeräte in deutschen Unternehmen sowie aktuelle Anforderungen und Pläne der Anwender zu gewinnen.

Mobile Device Management (MDM) steht für die zentralisierte Verwaltung von mobilen Endgeräten, aber auch für die Verwaltung von Applikationen, Asset Management oder Sicherheitsfunktionen. IDC hat die Befragungsteilnehmer dazu befragt, welche Möglichkeiten sie aktuell zur Verwaltung mobiler Endgeräte (Smartphones, Tablet-PCs, Laptops, etc.) in ihrem Unternehmen nutzen.

Von den befragten Firmen gaben 37 Prozent an, die Geräte der Mitarbeiter manuell zu konfigurieren und zu warten, im Jahr 2012 waren dies noch 52 Prozent. Die Möglichkeiten, Tools von Drittanbietern oder Geräte-Herstellern zu nutzen, sind mit jeweils 40 Prozent, beziehungsweise 41 Prozent gleich stark vertreten. Dieses Ergebnis zeigt, dass sich über 80 Prozent der Befragten eines externen Unternehmens bedienen. Dadurch wird deutlich, dass die Verwaltung mobiler Endgeräte mittlerweile sehr komplex und zeitintensiv geworden ist und somit nicht mehr ausschließlich von der IT-Abteilung übernommen werden kann. Deshalb nutzen die befragten Unternehmen verstärkt Tools der Geräte-Hersteller oder Drittanbieter, um die Komplexität zu minimieren.

Dass sie kein festgelegtes Gerätemanagement haben, gaben vier Prozent der Befragten an. Dies zeigt, dass die meisten Firmen inzwischen die Tatsache akzeptieren, dass sie sich irgendeiner Verwaltung mobiler Endgeräte bedienen müssen.

(ID:42482619)