Suchen

VPN per Satellit sowie Internet von Orange Hybrides Netz erhöht Reichweite in Afrika

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Cotecna hat im Rahmen eines Vertrags mit Orange Business Services sein hybrides Netz erweitert, um abgelegene Standorte in Afrika und weltweit zu vernetzen. Die Lösung umfasse Business-VPN per Satellit sowie Internet für 53 Cotecna-Standorte in 29 Ländern Afrikas, Asiens und Europas.

Firma zum Thema

Ein Satellit verbindet Cotecna-Büros und -Kunden weltweit und an entfernten Standorten in Afrika.
Ein Satellit verbindet Cotecna-Büros und -Kunden weltweit und an entfernten Standorten in Afrika.
(Bild: Andrey Armyagov – Fotolia.com)

Die Lösungen von Cotecna sollen es Regierungen ermöglichen, Zolleinnahmen zu sichern, die innere Sicherheit aufrechtzuerhalten und den gesetzeskonformen Handelsaustausch über Staatsgrenzen zu fördern. Zudem stelle das Unternehmen dem privaten Sektor Prüf-, Kontroll- und Zertifizierungsdienste sowie Unterstützung bei Handelsfinanzierungen und elektronischer Dokumentation zur Verfügung.

Anbindung abgelegener Standorte in Afrika

In den vergangenen Jahren habe sich die Geschäftstätigkeit von Cotecna im privaten Sektor erheblich ausgeweitet. Nach Angaben des Unternehmens bestand die Notwendigkeit, auch abgelegene Standorte – insbesondere in Afrika – zu erreichen. Orange Business Services sei dies mit einer hybriden Netzwerklösung, die auch Konnektivität per Satellit umfasst, gelungen.

M2M-Tracking und Transitüberwachung

Neben der Bereitstellung des hybriden Netzes unterstützt Orange Business Services auch die Ausweitung der Cotecna-Lösung Cotrack auf die Länder Burkina Faso und Senegal. Cotrack könne mithilfe von M2M-Technologie Regierungen bei der Bekämpfung von Betrug und der Sicherung von empfindlichen Warentransporten unterstützen.

(ID:43789820)