Suchen

Technik für die nächste Generation der Ultrabreitbandnetzwerke Huawei zeigt 400G-DWDM-Prototypen

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Das DWDM-System mit 400G für weite Strecken bietet laut Entwickler Huawei eine Kapazität von bis zu 20 TBit/s über eine Einzelfaser (C-Band) und eine Übertragungsstrecke von 1.000 Kilometer ohne elektrische Verstärkung.

Firmen zum Thema

Im Los Angeles Convention Center präsentierte Huawei anlässlich der OFC/NFOEC 2012 seinen 400G-DWDM-Prototypen.
Im Los Angeles Convention Center präsentierte Huawei anlässlich der OFC/NFOEC 2012 seinen 400G-DWDM-Prototypen.

Auf der OFC/NFOEC 2012 in Los Angeles stellte Huawei das nach eigenen Angaben weltweit erste Dense Wavelength Division Multiplex System (DWDM) mit 400G für weite Strecken vor. Die DWDM-Technologie soll größere Leistungen als herkömmliche 100G-Netzwerke erlauben und den schnellen Ausbau von Breitbandsystemen ermöglichen.

400G-DWDM wird Huawei zufolge zum DWDM-System der nächsten Generation werden, um Ultrabreitbandnetzwerke flächendeckend auszubauen. Der 400G-DWDM-Prototyp nutze die SD-FEC-Kodierung, einen durchgängigen Algorithmus und optische Hochleistungsmodule. Huawei zeigte auch den Zugriff auf 400GE- und 4x100GE-Services sowie eine Technologie für optische Transportnetze (OTN) auf OTU-5-Ebene. Die Prototypen könnten für eine sanfte Migration von 40G oder 100G über die WDM/OTM-Plattform von Huawei eingesetzt werden.

(ID:32464360)