Suchen

FTTD bis 300 Mbit/s, FDD und TDD Konvergenz-CA bis 500 Mbit/s Huawei beschleunigt Kupfer und Mobilfunk

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Huawei beschleunigt verschiedene Breitbandzugänge: Per FTTD und Kupfer liefere man 300 Mbit/s in Haushalte; eine LTE-Advanced-Lösung für FDD und TDD Konvergenz-Carrier-Aggregation (CA) erlaubt drahtlose Downlinks mit über 500 Mbit/s.

Firmen zum Thema

Huawei denkt bereits heute an künftige Anwendungen, wie 4K/8K-Videoangebote, Smart Home oder Internet of Things.
Huawei denkt bereits heute an künftige Anwendungen, wie 4K/8K-Videoangebote, Smart Home oder Internet of Things.
(Bild: Huawei/VIT)

Mehr Geschwindigkeit im Kupferkabel und im Äther verspricht TK-Ausrüster Huawei mit zwei jetzt unabhängig voneinander vorgestellten Lösungen. Die sollen Netzbetreibern Vorteile im Breitbandmarkt sichern und die LTE-Advanced-Technologie voranbringen.

Die jetzt angekündigte "300-Mbps-Fiber-to-the-Door-Lösung (FTTD)" soll bis zu 300 Mbit/s liefern, davon 250 Mbit/s Downstream und 50 Mbit/s Upstream. Bislang wären per VDSL2 respektive Vectoring lediglich 100 Mbit/s per Kupfer machbar, sagt Huawei. Das sei zu wenig für künftige Anwendungen, wie 4K/8K-Videoangebote, Smart Home oder Internet of Things.

Gesteigert wurden die Übertragungsraten durch eine Anpassung des Frequenzbands sowie ein optimiertes Kodierungsschema. In einer Pressemitteilung verweist der Anbieter zudem auf einen im September 2013 mit BT durchgeführten G.fast-Versuch sowie eine im Oktober 2013 veröffentlichte Vectoring-Lösung.

Kooperation mit Vodafone

Gemeinsam mit Vodafone will Huawei zudem "die weltweit erste LTE-Advanced-Lösung für FDD und TDD Konvergenz-Carrier-Aggregation (CA)" vorgestellt haben. Auf dem Mobile World Congress 2014 habe die Lösung eine Spitzengeschwindigkeit über 500 Mbit/s pro Nutzer erreicht. Laut Lesart des Herstellers ist dies ein weiterer Meilenstein bei der Entwicklung und Kommerzialisierung von LTE-Advanced.

Bei der Demonstration wurden drei FDD-Trägerfrequenzen und eine TDD-Trägerfrequenz genutzt. Vodafone stehen in Spanien 50 MHz Bandbreite auf den Spektren 800 MHz, 1.800 MHz und 2.600 MHZ (FDD) zur Verfügung. Weitere 20 MHz sind im FDD-Modus auf 2.600 MHz verfügbar.

(ID:42564284)