FTTD bis 300 Mbit/s, FDD und TDD Konvergenz-CA bis 500 Mbit/s

Huawei beschleunigt Kupfer und Mobilfunk

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

Huawei denkt bereits heute an künftige Anwendungen, wie 4K/8K-Videoangebote, Smart Home oder Internet of Things.
Huawei denkt bereits heute an künftige Anwendungen, wie 4K/8K-Videoangebote, Smart Home oder Internet of Things. (Bild: Huawei/VIT)

Huawei beschleunigt verschiedene Breitbandzugänge: Per FTTD und Kupfer liefere man 300 Mbit/s in Haushalte; eine LTE-Advanced-Lösung für FDD und TDD Konvergenz-Carrier-Aggregation (CA) erlaubt drahtlose Downlinks mit über 500 Mbit/s.

Mehr Geschwindigkeit im Kupferkabel und im Äther verspricht TK-Ausrüster Huawei mit zwei jetzt unabhängig voneinander vorgestellten Lösungen. Die sollen Netzbetreibern Vorteile im Breitbandmarkt sichern und die LTE-Advanced-Technologie voranbringen.

Die jetzt angekündigte "300-Mbps-Fiber-to-the-Door-Lösung (FTTD)" soll bis zu 300 Mbit/s liefern, davon 250 Mbit/s Downstream und 50 Mbit/s Upstream. Bislang wären per VDSL2 respektive Vectoring lediglich 100 Mbit/s per Kupfer machbar, sagt Huawei. Das sei zu wenig für künftige Anwendungen, wie 4K/8K-Videoangebote, Smart Home oder Internet of Things.

Gesteigert wurden die Übertragungsraten durch eine Anpassung des Frequenzbands sowie ein optimiertes Kodierungsschema. In einer Pressemitteilung verweist der Anbieter zudem auf einen im September 2013 mit BT durchgeführten G.fast-Versuch sowie eine im Oktober 2013 veröffentlichte Vectoring-Lösung.

Kooperation mit Vodafone

Gemeinsam mit Vodafone will Huawei zudem "die weltweit erste LTE-Advanced-Lösung für FDD und TDD Konvergenz-Carrier-Aggregation (CA)" vorgestellt haben. Auf dem Mobile World Congress 2014 habe die Lösung eine Spitzengeschwindigkeit über 500 Mbit/s pro Nutzer erreicht. Laut Lesart des Herstellers ist dies ein weiterer Meilenstein bei der Entwicklung und Kommerzialisierung von LTE-Advanced.

Bei der Demonstration wurden drei FDD-Trägerfrequenzen und eine TDD-Trägerfrequenz genutzt. Vodafone stehen in Spanien 50 MHz Bandbreite auf den Spektren 800 MHz, 1.800 MHz und 2.600 MHZ (FDD) zur Verfügung. Weitere 20 MHz sind im FDD-Modus auf 2.600 MHz verfügbar.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42564284 / Standards & Netze)