Mobile-Menu

Software Defined Radio Single Radio Access Network für LTE-Migration Huawei-Basisstation für gemischten 2G- und 3G-Mobilfunk-Betrieb

Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Huawei bietet Mobilfunkbetreibern eine Basisstation an, die zwischen 2G- und 3G-Modus umschalten oder beide Betriebsarten gleichzeitig fahren kann. Die gemeinsam mit Vodafone entwickelte, softwarebasierte, integrierte Basisstation soll kosteneffiziente Netzwerke mit geringem Energieverbrauch sowie eine reibungslose LTE-Migration (Long Term Evolution) ermöglichen.

Anbieter zum Thema

Netzwerkausstatter Huawei hat eine Basisstation für den gemischten Betrieb von Mobilfunknetzen der zweiten und dritten Generation vorgestellt: Ein so genanntes SDR-Single-RAN-Produkt. SDR steht dabei für „Software Defined Radio“, RAN bedeutet „Radio Access Network“. Die gemeinsam mit Vodafone entwickelte Lösung basiert auf einer räumlich abgesetzten Funkeinheit, der so genannten Remote Radio Unit.

Die Basisstation kann nahtlos zwischen 2G- und 3G-Netzwerken umschalten. Zudem ist der Parallelbetrieb beider Modi möglich. Mobilfunkbetreiber benötigen damit nur noch eine Basisstation für verschiedene Netze. Das soll die Gesamtkosten drücken. Verglichen mit bisherigen Lösungen verbrauche die softwarebasierte, integrierte Basis zudem weniger Energie.

Mit der SDR-Single-RAN-Lösung sollen Mobilfunkanbieter zudem reibungslos und schrittweise auf kommende Standards migrieren können. Als Beispiel nennt Huawei Long Term Evolution (LTE).

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Netzwerktechnik, IP-Kommunikation und UCC

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:2017109)