Suchen

Standard-Module für unterschiedliche Netz-Management-Funktionen und Applikationen HP stellt eine „Best-of-Breed“-Appliance für Zweigstellen vor

| Redakteur: Ulrike Ostler

Das „AllianceOne“-Partnerprogramm von HP macht es möglich: HP-Switches werden dank Networking-Komponenten anderer Hersteller zu Branch-Office-Boxen. Avaya, Citrix, Microsoft, Netscout und Riverbed sind die ersten fünf Partner, mit denen eine solche Appliance aufgesetzt werden kann. Die Anwendungen laufen als Intel-basiertes „zl-Module“ mit Dual 10G-Schnittstellen auf den Switch-Reihen „E5400“ und „E8200“.

Firma zum Thema

Oftmals haben es entfernte Mitarbeiter nicht besonders komfortabel – eine Branch-Office-Box soll dies ändern; Bild: HP
Oftmals haben es entfernte Mitarbeiter nicht besonders komfortabel – eine Branch-Office-Box soll dies ändern; Bild: HP
( Archiv: Vogel Business Media )

Anfang dieses Monats brachte HP Networking eine Branch-Office-Box heraus. Diese besteht aus fünf integrierten Anwendungen sowie den Switch-Plattformen E5400 und E8200. Das Besondere an der Hardware ist, dass die Anwendungen von Fremdanbietern stammen. „Es ist ein „Best-of-Breed“-Ansatz sagt Marius Haas, der als Seneior Vice President und Geschäftsführer den Bereich HP Networking verantwortet.

  • Avaya steuert die Plattform „Aura“ mit einem Session Border Controller aus dem „Acme“-Packet bei. Unternehmen können damit den Unified Communications-Verkehr absichern und verwalten, der in die Außenstellen einer Organisation hineingeht und diese verlässt.
  • Citrix, zwar seit langer Zeit ein HP-Partner, wenngleich nicht im Netzwerk-Umfeld, steuert nun das WAN-Optimierungs-Tool „Netscaler VPX” bei. Ein solches Modul hilft vor allem mittelständischen Unternehmen durch Load-Balancing dabei, Web-Applikationen ausreichend performant zu halten.
  • Microsoft stellt eine Version von „Lync“ für die Absicherung der Filialen im Falle eines WAN-Ausfalls bereit.In einer solchen Ausnahmesituation werden die Anrufe über eine PSTN-Backup-Leitung geführt. Früher trug das Produkt die Bezeichnung „CS Wave 14“, doch Microsoft hat den Server 2010 verbessert.
  • Netscout liefert „NetScout nGenius Integrated Agent“. Diese Anwendung dient der Echtzeit-Überwachung der Netzwerk-Performance.
  • Riverbed schließlich sorgt für die Reduzierung der benötigten Bandbreite und eine höhere Anwendungsperformance im WAN. Der Funktionsumfang entspricht der „Steelhead 1050M”-Appliance.

weiter mit: Alle Apps verschwinden in Switch-Slots

(ID:2047733)