Stellenabbau bei HP Enterprise Services

HP schließt Standort Rüsselsheim

| Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Dr. Stefan Riedl / Dr. Stefan Riedl

Umbau-Arbeiten in den Chefetagen bei HP.
Umbau-Arbeiten in den Chefetagen bei HP. (Bild: Großbaustelle © Peter Kögler - Fotolia.com)

Hewlett-Packard muss sparen. Dieses Kredo wurde schon vor geraumer Zeit ausgelobt. Nun fällt der Enterprise-Services-Standort in Rüsselsheim dem Rotstift anheim.

Hewlett-Packard wird seinen drittgrößten Standort in Deutschland schließen: Rüsselsheim. Hier ist vor allem der Bereich „Enterprise Service“ (ES) angesiedelt. Volker Smid, Deutschlandchef von HP, nannte im Handelsblatt Details: Von den 1.100 betroffenen Mitarbeitern können nach jetzigem Stand der Dinge etwa 250 zu einem HP-Großkunden und zu HP-Partnern wechseln.

Laut Verdi erhalten rund ein Viertel der ES-Belegschaft in Deutschland die Kündigung. „Uns ist bewusst, dass das für die Betroffenen ein sehr schmerzhafter Schritt ist“, wird Volker Smid, Deutschlandchef von HP, im Handelsblatt zitiert.

Hinter der Standortschließung steht eine Entscheidung der Konzern-Chefin Meg Whitman, die Kostensituation durch den weltweiten Abbau von 29.000 Stellen zu verbessern.

Zwei Gewerkschaftsmitglieder im Aufsichtsrat, Dr. Thomas Müller (Verdi) und Johannes Katzan (IG Metall), lehnten in einer gemeinsamen Stellungnahme die Entscheidung ab: „Die Beschäftigten sollen hier für Managementfehler geradestehen, ohne dass eine Strategie erkennbar wird, wohin sich HP in Deutschland entwickeln soll. Wir fordern eine langfristige Personalplanung und Entwicklungsmöglichkeiten für die Beschäftigten im Konzern.“ □

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 37896090 / Allgemein)