Suchen

ViPrinet bündelt Leitungen Hohe Verfügbarkeit und Datenraten fast nach Belieben

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Martin Hensel

Eine virtuelle Standleitung im Eigenbau lässt sich mit Viprinets Multichannel VPN Router realisieren. Das Gerät ermöglicht das Zusammenfassen verschiedener Datenleitungen zu einem Kanal.

Firma zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Dabei ist es völlig irrelevant, welche Verbindungen miteinander kombiniert werden. Als Beispiele führt der Hersteller DSL, WLAN, UMTS, Kabel- oder Satellitenverbindungen an. Durch diesen Übertragungsmix lassen sich besonders hoch verfügbare Netzanbindungen schaffen.

Funktionieren alle Verbindungen, profitieren Kunden von der zusammengefassten Bandbreite. In einen 19-Zoll-Gehäuse lassen sich bis zu sechs Modems unterbringen, die Router können aber auch kaskadisch miteinander verbunden werden. Die aktuelle Grenze des Systems liegt bei der verbauten Ethernet-Hardware: Derzeit lassen sich keine virtuellen Standleitungen mit mehr als 100 MBit pro Sekunde realisieren. Zielgruppe für das Produkt sind darum auch kleine und mittelständische Unternehmen.

Als Preis für den Router nennt Vibrinet 1.500 Euro, die darin verbauten Modems sind zu Preisen ab 150 Euro erhältlich. Der Hersteller bietet auch ein Servicemodell an, bei dem das Gerät gestellt und für die Datenübermittlung und den genutzten Support bezahlt wird.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2003342)