Welcome Italia setzt auf die ADVA FSP 3000

Hohe Bandbreiten für Geschäftskunden in Italien

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Die ADVA FSP 3000 mit der Faserüberwachungslösung ALM soll die Bereitstellung von sicheren Unternehmensdiensten mit hohen Datenraten in ganz Italien ermöglichen.
Die ADVA FSP 3000 mit der Faserüberwachungslösung ALM soll die Bereitstellung von sicheren Unternehmensdiensten mit hohen Datenraten in ganz Italien ermöglichen. (Bild: ADVA)

Der Service-Provider Welcome Italia möchte mit der ADVA FSP 3000 mit ALM-Glasfaserüberwachung sichere Unternehmensdienste mit hoher Bandbreite in ganz Italien ermöglichen und eine skalierbare Glasfaserinfrastruktur für sichere und zuverlässige IoT- und 5G-Anwendungen schaffen.

Das neue Netz erstrecke sich über eine Länge von 2.500 Kilometer und verbinde die beiden wichtigsten Rechenzentren von Welcome Italia. Es nutze dabei die flexiblen Multi-Degree-ROADMs (Reconfigurable Optical Add/Drop Multiplexers) von ADVA – sie könnten an jeder Schnittstelle Verkehr für beliebige Wellenlängen und jede Richtung ein- und auskoppeln (colorless and directionless ROADM). Darüber hinaus werde mittels automatischer Ersatzschaltung eine hohe Verfügbarkeit erreicht. Die Lösung biete dank der optischen ConnectGuard-Verschlüsselungstechnologie von ADVA hohe Sicherheit bei gleichzeitig geringer Signallaufzeit. Der ADVA-Partner Sirti werde das Netz installieren und auch die laufende Wartung und den Support übernehmen.

„Unser Ziel ist es, die fortschrittlichste Technologie zu nutzen, um unseren Unternehmenskunden den besten Dienst zu bieten. Mit der skalierbaren und effizienten Lösung von ADVA können wir nicht nur schnelle, flexible und sichere Business-Continuity-Services für Geschäftskunden bereitstellen, sondern auch die Kosten senken und damit die Grundlage für zukünftiges Wachstum schaffen“, erklärte Nicola Gallico, Network Manager und Gründer von Welcome Italia.

„Diese Lösung adressiert die dringlichsten Anforderungen italienischer Unternehmen. Sie können sich auf unsere breitbandige Datenübertragung mit geringer Signallaufzeit verlassen: Wir haben eine vollständig redundante Netzarchitektur implementiert, wobei jede Faserstrecke noch zusätzlich in Echtzeit überwacht wird. Zusammen mit den ADVA- und Sirti-Teams können wir unsere Kunden bei der Entwicklung des bestehenden Geschäftes aber auch beim Aufbau neuer Geschäftsmöglichkeiten unterstützen.“

Das neue Weitverkehrsnetz von Welcome Italia sei für Unternehmenskunden mit Standorten in ganz Italien von Nutzen. Die ADVA FSP 3000 ermögliche Vereinfachungen bei operativen Prozessen und helfe damit, die Kosten für den Ausbau und Betrieb des Netzes zu reduzieren. Mit ihrer modularen Architektur gebe die FSP-3000-Plattform dem Betreiber Welcome Italia die Freiheit, das Netz bedarfsgerecht zu erweitern. Darüber hinaus könne die ADVA-ALM-Lösung in Echtzeit Informationen zur Integrität und Unversehrtheit der Faserinfrastruktur von Welcome Italia liefern und damit erheblich die Robustheit und Effizienz der Dienste erhöhen.

Das gesamte Netz werde vom Netzmanagementsystem Ensemble Controller verwaltet, welches die betriebliche Effizienz durch eine Kombination aus manueller Steuerung und automatisierter Programmierung deutlich verbessern würde. Diese fortschrittliche Management- und Steuerungslösung werde das operative Team in vielfältiger Weise unterstützen und darüber hinaus auch noch die Möglichkeit der autonomen Betriebsführung durch intelligente Algorithmen bieten.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46055585 / Standards & Netze)