Verfügbarkeit von 99,999 Prozent

Hochverfügbare SD-WAN-Architektur

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Die EdgeConnect-Appliances von Silver Peak sollen mit der Software Unity Orchestrator als ausfallsicheres Cluster konfiguriert und verwaltet werden können.
Die EdgeConnect-Appliances von Silver Peak sollen mit der Software Unity Orchestrator als ausfallsicheres Cluster konfiguriert und verwaltet werden können. (Bild: Silver Peak)

Laut Hersteller Silver Peak sind mit der SD-WAN-Lösung Unity EdgeConnect Applikationen, die über WANs und LANs bereitgestellt werden, zu 99,999 Prozent verfügbar. Für die Konfiguration und Verwaltung ausfallsicherer Cluster stehe die Software Unity Orchestrator zur Verfügung.

Unity EdgeConnect sei ab sofort ein hochverfügbares Active-Active-Cluster mit einer redundanten Hardwarekonfiguration als Basis. Dadurch erhöhe sich die Verfügbarkeit von Anwendungen in Niederlassungen auf 99,999 Prozent. Mit der Software Unity Orchestrator sei es möglich, die EdgeConnect-Appliances von Silver Peak als ausfallsicheres Cluster zu konfigurieren und zu verwalten. Bei herkömmlichen Routern müsse die IT-Abteilung dagegen in einem High-Availability-Verbund jedes einzelne System bereitstellen und verwalten.

Die optional erhältliche redundante Hardwarekonfiguration sei eine Ergänzung der Hochverfügbarkeitsfunktionen der Software von EdgeConnect. Dazu gehören, so der Hersteller, auf den jeweiligen Geschäftszweck abgestimmte Netzwerk-Overlay-Strukturen und die dynamische Auswahl von Netzwerkpfaden. Hinzu komme Tunnel Bonding. Diese Technologie ermögliche die Einrichtung von anwendungsspezifischen, virtuellen WAN-Overlays, die aus unterschiedlichen physischen WAN-Links bestehen.

Das UnityEdge-Cluster stelle eine redundante Infrastruktur für WAN- und Cloud-Dienste bereit – über eine einzelne Verbindung zwischen den Appliances. Dies mache mehrere IP-Adressen pro Appliance und WAN-Service überflüssig. Würde in einem Cluster ein System ausfallen, könnte die verbliebene Appliance dessen Aufgaben nahtlos übernehmen. Unternehmen mit mehreren Standorten könnten somit in allen Niederlassungen unternehmenskritische Anwendungen und Daten bereitstellen – bei einem extrem geringen Ausfallrisiko.

SD-WAN Cloud Orchestration as a Service

Unternehmenskunden, können Unity Orchestrator – Silver Peaks Lösung für das Monitoring und Management von SD-WANs – nun „as a Service“ bei Silver Peak ordern. Für jeden Anwender stehe in der Cloud ein separater Container mit einer individuellen Unity-Orchestrator-Version zur Verfügung. Nutzer von Unity Orchestrator as a Service könnten selbst bestimmen, welche Softwareversion sie einsetzen. Upgrades auf neue Releases müssten nicht zwingend durchgeführt werden. Unternehmen und Organisationen hätten bei Unity Orchestrator die Wahl zwischen drei Varianten: Sie könnten die Lösung im eigenen Rechenzentrum implementieren, aus einer Public Cloud beziehen oder direkt bei Silver Peak ordern.

SaaS-Optimierung inklusive

Die SaaS-Optimierungslösung Cloud Intelligence ist Silver Peak zufolge ab sofort ein Bestandteil der EdgeConnect-Basislizenz – ohne zusätzliche Kosten für den Nutzer. Die SaaS-Optimierung basiere auf Informationen, die EdgeConnect-Appliances in Unternehmensrechenzentren und in Cloud-Interconnection-Hubs sammeln, etwa von Amazon Web Services und Microsoft Azure. Ermittelt werde beispielsweise, über welche Standorte Service-Provider Daten und Applikationen bereitstellen und wie es um die Qualität der Internetverbindungen bestellt ist.

Diese Informationen würden automatisch an alle EdgeConnect-Instanzen übermittelt. Jede Appliance könne dann die optimalen Netzwerkpfade zwischen dem Rechner des Nutzers und einem SaaS-Angebot ermitteln. Speziell für Unternehmen, die Mitarbeitern in Niederlassungen einen direkten Zugang zu SaaS-Diensten ermöglichen wollen, sei die Kombination der SaaS-Optimierung mit der Software First-packet IQ von Vorteil. First-packet IQ könne mehr als 10.000 Anwendungen und 300 Mio. Web-Domains anhand des ersten Datenpakets, das empfangen wird, identifizieren und anschließend automatisch die passenden Übertragungspfade und Sicherheitsfunktionen auswählen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44896577 / Hochverfügbarkeit und Business Continuity)