Mobile-Menu

Remote Radio Unit mit 40 MHz Bandbreite und 80 Watt Sendeleistung Hochleistungsfunkeinheit für bessere Abdeckung von TD-LTE-Netzen

Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Der chinesische Telekommunikationsanbieter ZTE bringt nach eigenen Angaben die weltweit erste Vier-Wege-TD-LTE-Remote-Radio-Unit auf den Markt. Die Hochleistungsfunkeinheit für die Erweiterung der Netzabdeckung unterstützt TD-LTE-Frequenzbänder von 2 x 20 MHz, verfügt über eine Übertragungsleistung von 80 Watt (20 W x vier Wege) und soll den Wirkungsgrad in EDGE-Architekturen um mehr als 30 Prozent steigern.

Firma zum Thema

ZTE bietet eine Hochleistungsfunkeinheit für eine bessere TD-LTE-Netzabdeckung an.
ZTE bietet eine Hochleistungsfunkeinheit für eine bessere TD-LTE-Netzabdeckung an.
( Archiv: Vogel Business Media )

Die Remote Radio Unit (RRU) von ZTE unterstützt zwei Trägerfrequenzen, wodurch Betreiber weniger Basisstationen benötigen. Die Funkeinheit lässt sich auf den LTE-A-Standard aufrüsten. In Kombination mit ZTEs Smart-Antenna-Technologie soll die RRU einen effizienten Ausgleich zwischen Kapazität und Abdeckung erzielen und so die langfristigen Kapitalanlagen der Betreiber senken. Die RRU ist für den zukünftigen Einsatz mit TD-LTE-Systemen ausgelegt. Darüber hinaus lässt sie sich durch Softwarekonfiguration in zwei RRUs mit jeweils zwei Transmittern und zwei Empfängern (2T2R) zu je 20 Watt Sendeleistung strukturieren.

ZTE entwickelt TDD-Technologien und bietet Zwei-, Vier- und Acht-Wege-Basisstationen an. Eigenen Angaben zufolge hat das Unternehmen bis August 2011 in Kooperation mit 25 globalen Betreibern in Asien, der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS), Europa und Indien TD-LTE-Netze in 15 Ländern errichtet. ZTE arbeitet mit Halbleiterherstellern zusammen, darunter Qualcomm, Innofidei, Sequans und Altair, um Interoperabilitätstests durchzuführen und die Entwicklung des TD-LTE-Ökosystems weiter voranzutreiben.

(ID:2052879)