Power over Ethernet (PoE)

High-Power-Geräteserie für Industrie-Netze

| Autor / Redakteur: Gerd Kucera / Andreas Donner

Das PoE-Portfolio von ICP.
Das PoE-Portfolio von ICP. (Bild: ICP)

Vorteile von Power over Ethernet (PoE) sind insbesondere geringe Verkabelungs- und Betriebskosten, schnelle Installation und größere Einsatzflexibilität. Doch oft reicht das Leistungsspektrum aktueller PoE-Generationen nicht aus. ICP bringt für die Industrievernetzung daher jetzt noch leistungsfähigere Geräte auf den Markt.

Was dem gängigen PoE-Standard IEEE 802.3af/at fehlt, ist laut ICP die nötige Power, um immer mehr leistungshungrige Geräte zu betreiben. Der neue PoE-Standard IEEE 802.3bt soll hierfür zukünftig den Weg ebnen.

ICP Deutschland hat dafür jetzt eine High-Power-PoE-Serie im Programm, die eine Leistung von 60 W pro Kanal bereitstellt. HMI-Geräte oder Powered Devices mit einer Leistungsaufnahme von mehr als 15 W können darüber angeschlossen werden.

Zum Portfolio zählen der Ethernet Switch IGPS-9084GP-60W, der Media Converter IPMC-111PB++-60W, der Injektor INJ-101GT++60W-24V, der Splitter SPL-101GT++ und der PoE-Extender PET-102GT++.

Der IGPS-9084GP-60W ist ein managed PoE Ethernet Switch, der neben den gängigen Netzwerkfunktionen intelligentes Management bietet. Dies ermöglicht beispielsweise eine individuelle Portkonfiguration hinsichtlich Power-Modus, primärer Stromquelle, Strompriorität oder maximaler Leistungszufuhr.

Der kompakte Media Converter IPMC-111PB++-60W ist für den Einsatz im Schaltschrank optimiert und mit SFP-Port ausgestattet. Die integrierte LFP (Link Fault Pass-through) Funktion sorgt dafür, dass nachfolgende Geräte trotz Linkausfällen korrekt angesprochen werden.

Der Injektor 101GT++60W-24V versorgt PoE-fähige Ethernet-Geräte mit Strom. Der SPL-101GT++ Splitter kann u.a. die kombinierte Strom- und Datenzufuhr des LAN-Kabels trennen und eine Ausgangsspannung bereitstellen.

Dieser Beitrag stammt von unserem Schwesterportal ELEKTRONIKPRAXIS.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45422262 / Netzwerk-und Arbeitsplatzkomponenten)