IT-Anbieter verbessert CO2-Bilanz mit „Grünem Strom“ und effizienter Klimaanlage

Hewlett-Packard installiert Solardächer und reduziert Bürofläche

27.04.2011 | Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

Mit „Grünem Strom“ bemüht sich HP um mehr Nachhaltigkeit.
Mit „Grünem Strom“ bemüht sich HP um mehr Nachhaltigkeit.

Mit einem mobilen Bürokonzept und Solardächern will Hewlett-Packard die eigene CO2-Bilanz aufbessern. Allein durch reduzierte Büroflächen in Deutschland spare man jährlich 18.800 Tonnen an Treibhausgasen. Der selbst produzierte Strom an den Standorten Böblingen und Bad Homburg soll zudem ausreichen, um 3.200 Laptops mit Energie zu versorgen.

Hewlett-Packard (HP) will ein Zeichen für Nachhaltigkeit setzen und hat 480 Solarmodule an den Standorten Böblingen und Bad Homburg installiert. Auf den Dächern der dortigen Bürogebäude werden jetzt jährlich 190 Megawatt Strom produziert.

Das genügt laut Anbieter, um 3.200 Laptops mit Energie zu versorgen – den eigentlichen Energiebedarf der Immobilien deckt man damit jedoch nicht. Klaus Hertfelder, HP Real Estate Facility Manager Germany and General Western Europe, gesteht ein: „Der Verbrauch in unseren Gebäuden liegt um ein vielfaches höher als wir mit unseren Dachflächen mit Solarenergie erzeugen können.“ Um den Mehrbedarf zu decken setzt HP aber seit 2011 konsequenterweise auf TÜV-zertifizierten „Grünen Strom“.

Zudem sucht HP nach weiteren Einsparpotentialen. So nutzt der Konzern ein mobiles Bürokonzept und konnte seine Büroflächen in Deutschland seit 2008 um 110.000 Quadratmeter reduzieren. Pro Quadratmeter kalkuliert HP mit einem jährlichen Verbrauch von 425 kWh an Strom und Gas, und errechnet so eine jährliche Einsparung von 18.800 Tonnen Treibhausgasen.

Zusätzlich habe man große Teile der technischen Anlagen für Heiz- und Kühlsysteme durch energieeffiziente Alternativen ersetzt. Weitere Informationen zum eigenen Umweltverständnis gibt HP im Jährlichen Nachhaltigkeitsbericht.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2050999 / Architektur)