Automatisierte Visibility-Policies für SDDC

Gigamon und VMware erweitern GigaSECURE

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

Mit der GigaSECURE Security Delivery Platform sollen Organisationen virtuelle Datenverkehre besser als bisher überwachen und automatisiert an Sicherheitswerkzeuge weiterleiten.
Mit der GigaSECURE Security Delivery Platform sollen Organisationen virtuelle Datenverkehre besser als bisher überwachen und automatisiert an Sicherheitswerkzeuge weiterleiten. (Bild: Gigamon)

Gigamon verkündet eine erweiterte Zusammenarbeit mit VMware. Kunden versprechen die Anbieter eine GigaSECURE Security Delivery Platform, die für NSX-basierte Rechenzentren optimiert ist.

Mit der Kooperation will Gigamon die GigaSECURE-Plattform um erweiterte virtualisierte Funktionen ergänzen. IT-Sicherheitsadministratoren gebe man damit eine unvergleichliche Visibility und Möglichkeiten für das Verbessern der Effizienz von Sicherheitsvorrichtungen an die Hand – heißt es.

Dabei nutze die Gigamon-Lösung das VMware NSX Service Insertion-Framework, um virtuelle Komponenten automatisiert in der GigaSECURE Security Delivery-Plattform bereitzustellen. Gleichzeitig könnten Visibility Traffic-Regeln dynamisch innerhalb Software-definierter Datenzentren (SDDC) durchgesetzt werden.

Organisationen seien so in die Lage, das Bereitstellen und Konfigurieren ihrer Vorrichtungen für das Überwachen, Sammeln und Manipulieren ihres virtuellen Netzwerkdatenverkehrs sowie das Beliefern ihrer Netzwerk- und IT-Sicherheitswerkzeuge zu automatisieren. Als weitere Vorzüge der GigaSECURE-Plattform listet der Hersteller:

  • Infrastrukturweiter Zugriff auf ein breites Spektrum an Netzwerkarchitekturen und -technologien über Gigamons GigaVUE-VM und GigaVUE-Knoten, um Werkzeuge mit umfassender Traffic Visibility zu versehen;
  • Generation von Metadaten und unbearbeiteten NetFlow-/IPFIX-Datensätzen aus jeder Netzwerkdatenverkehrsquelle;
  • Filtern von Applikationssitzungen, was unerwünschten Traffic eliminiert, etwa Streaming Video in untersuchten Datenströmen;
  • SSL-Entschlüsselung für eine beschleunigte Bedrohungsanalyse;
  • Einsatz innerhalb und außerhalb der Netzwerkverbindungen (Inline und Out-of-band) für Skalierbarkeit und Fehlertoleranz.

Zeus Kerravala, Analyst von ZK Research, meint: „Die Gigamon-Lösung mit VMware NSX erlaubt es der IT, Visibility-Policies zu automatisieren, die den Datenverkehr und Metadaten an Sicherheits- und Performance-Monitoring-Einrichtungen senden. Administratoren sind dadurch ständig auf dem Laufenden, was auf ihren Netzwerken vor sich geht.“

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43674560 / Security-Devices und -Tools)