GS950-PS-Serie von Allied Telesis bietet 10, 16 oder 48 Ports Gigabit-Switches mit PoE+

Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Die GS950-PS-Serie von Allied Telesis umfasst Websmart-Netzwerk-Switches, die mittels PoE+ Überwachungskameras, VoIP-Telefone, RFID-Lesegeräte oder Wireless Access Points mit Strom versorgen können.

Firma zum Thema

Die GS950-PS-Serie von Allied Telesis ist mit 10, 16 und 48 Gigabit-Ports erhältlich.
Die GS950-PS-Serie von Allied Telesis ist mit 10, 16 und 48 Gigabit-Ports erhältlich.
(Bild: Allied Telesis)

Die mit 10, 16 und 48 Gigabit-Ports verfügbaren Switches der GS950-PS-Serie kombinieren laut Hersteller Allied Telesis die Einfachheit von Unmanaged Switches mit der Leistung und Zuverlässigkeit von Managed Switches. Dadurch sei die Serie eine Lösung für Anwender, die ein webbasierendes Management mit einem Minimum an Konfiguration in ihr Netzwerk integrieren möchten.

Die mit 10, 16 oder 48 Gigabit-Ports ausgestatteten GS950-PS-Switches unterstützen PoE+ (IEEE 802.3at) und damit bis zu 30 Watt pro Port. Die 10-Port-Modelle bieten zwei, die 16- und 48-Port-Modelle vier kombinierte SFP-Ports.

(ID:39739160)