Suchen

Siegszug von Telepresence-Lösungen Gewinn durch Teamarbeit

| Autor / Redakteur: Claude Sassoulas / Peter Schmitz

Immer mehr Unternehmen führen Videokonferenz- oder auch Telepresence-Lösungen zur Firmeninternen Kommunikation ein. Die Entscheidung fällt dabei heute leichter, denn die technologische Bandbreite der angebotenen Lösungen ist deutlich größer und flexibler, als noch vor ein paar Jahren.

Firma zum Thema

Telepresence ermöglicht Unternehmen maximale Reichweite bei minimalen Investitionen. Gehostete Lösungen senken dabei die Kosten bei gleichzeitiger Steigerung der Rentabilität.
Telepresence ermöglicht Unternehmen maximale Reichweite bei minimalen Investitionen. Gehostete Lösungen senken dabei die Kosten bei gleichzeitiger Steigerung der Rentabilität.

In einem Unternehmen gibt es heutzutage immer mehr Mitspieler, die Einfluss auf die Leistung und damit auch die Marktposition und den Umsatz des Unternehmens haben. Dazu zählen zum einen Mitarbeiter, die überall auf der Welt tätig sind, aber auch Berater, Zulieferer und sonstige Dritte. Diese müssen sich effizient über verschiedene Zeitzonen hinweg die Bälle perfekt zuspielen, damit keine Zeitverluste und somit Einbußen in Gewinn und Innovationskraft entstehen.

Unternehmen wollen weltweit neue Märkte erschließen oder im Wettbewerb neue Ansätze verfolgen. Für sie hat deshalb jede Technologie, mit der sie physische oder kulturelle Distanzen verringern und die Effektivität ihrer Kooperation verbessern können, einen besonders hohen Stellenwert. Eine Lösung, die diese Zusammenarbeit erleichtert ist Telepresence.

Internes und externes Zusammenspiel

Viele Unternehmen führen die Technologie für die Kommunikation auf Vorstandsebene ein, allerdings kommt Telepresence wenige Zeit später auch auf der mittleren Führungsebene und in allen anderen Bereichen zum Einsatz. Denn Videoconferencing ermöglicht den Vertretern verschiedener Unternehmensbereiche und Mitgliedern des Managements, jederzeit und ohne die Einschränkungen der traditionellen Geschäftsreise zusammenzukommen, sowie schnelle Entscheidungen zu treffen.

In letzter Zeit geht der Trend von Unternehmen dazu hin, die Ansätze der internen Zusammenarbeit per Video auch auf den Umgang mit externen Projektbeteiligten, Beratern und sonstigen Dritten anzuwenden. Das hat den Vorteil, das weltweit auf diese Weise Leute zusammenkommen und miteinander arbeiten, die sich sonst niemals „live“ sehen würden. Beziehungen werden so ertragreicher, da mehr Beteiligte auf allen Ebenen der Geschäftsführung direkt interagieren und ein Vertrauensverhältnis aufbauen können.

Genau diesen Vorteil hat auch Computacenter, Europas führender herstellerübergreifender Dienstleister für Informationstechnologie, erkannt. Das Unternehmen nutzt seit dem Jahr 2011 Telepräsenz-Lösungen von Tata Communications, um weltweit mit Kunden, Mitarbeitern und Partnern zusammenzuarbeiten. Durch die neu eingesetzte Collaboration-Technologie erreicht Computacenter jetzt mehr Standorte und konnte die geschäftliche Kommunikation sowohl intern, als auch extern verbessern.

Tabellenführung

Telepresence hat außerdem noch weitere Vorteile, insbesondere den Wettbewerb betreffend. Denn die Technologie wirkt sich positiv auf die Kerneigenschaften einer Firma, wie etwa die Effizienz ihrer Lieferkette, die Zeit bis zur Markteinführung, ihre Flexibilität oder auch ihre Fähigkeit, schnelle und fundierte Entscheidungen zu treffen, aus. Dies ist insbesondere in Krisenzeiten von Bedeutung, in denen die dünn gesäten Geschäftschancen für einen besonders harten Wettbewerb sorgen.

(ID:35412340)