T-Systems spielt in der oberen Liga mit

Gartner positioniert die Netzwerk-Service-Provider im Quadrant

| Redakteur: Sarah Gandorfer

Der Magic Quadrant von Gartner zeigt, wo die Global Network Provider nach Einschätzung der Analysten stehen.
Der Magic Quadrant von Gartner zeigt, wo die Global Network Provider nach Einschätzung der Analysten stehen. (Bild: Gartner)

Die Analysten von Gartner geben mit ihrem Magic Quadrant einen Überblick, wie sich die Netzwerk-Service-Anbieter derzeit positionieren. BT Global Services und AT&T stehen an der Spitze der so genannten „Leader“.

In einer Studie von März 2013 bewertet Gartner die verschiedenen pan-europäischen Managed-Service-Provider. Einen besonderen Fokus legen die Analysten dabei auf Angebote wie Wide Area Network (WAN), Local Area Network (LAN), Internet-Zugang sowie Voice-Trank-Services, da diese aufgrund der Globalisierung und dem wachsenden Trend zur Cloud immer mehr an Bedeutung gewinnen. Da Hosted Unified Communications, Cloud Infrastructure as a Service und Mobile Network Services eine eigene Studie gewidmet ist, wird diese betrachtet.

AT&T

AT&T hat zwar eine starke Netzwerk-Abdeckung in Europa, doch es mangelt dem Provider an einer tieferen nationalen Abdeckung und Netzwerken in den Metropolen. Die befragten Kunden des Unternehmens attestieren AT&T ein weites Portfolio an zuverlässigen Managed Services, allerdings sei der Anbieter nicht sehr flexibel, beispielsweise bei der Ausführung dringender Installationen. Zudem sei Ethernet ein Schwachpunkt im Angebot. Besondere Betonung legt der Provider auf Multiprotocol Label Switching Services (MPLS). Entsprechend bewegt sich AT&T in einem hochpreisigen Angebotssegment, verglichen mit Wettbewerbern.

NTT Communications

NTT Communications investiert in den Ausbau eines pan-europäischen Netzes. Dennoch ist momentan ist die Reichweite noch auf die großen Märkte eingeschränkt. Dimension Data agiert als unabhängige Tochter innerhalb der NTT Gruppe. Sie verhilft der Mutter regelmäßig zu Vertriebsmöglichkeiten, wo NTT an sich in Europa eher unterrepräsentiert wäre. Global gesehen hat NTT ein breites Portfolio an Managed Services, die durchaus am europäischen Markt nachgefragt werden.

Orange Business Services

Orange Business Services kann sich über die größte Netzwerkabdeckung in Europa freuen. Dabei vertieft das Unternehmen seine Reichweite noch, indem es auf die Infrastruktur anderer Orange-Töchter zugreift. Die geringste Verbreitung hat Orange aktuell in Großbritannien und Deutschland. Auch wenn das Unternehmen in den meisten Angeboten stark ist, allen voran MPLS, schwächelt es laut den Analysten bei SIP-Trunks, also der Möglichkeit Telefonanlagen über das Internet an das Telefonnetz anzuschließen. Von Gartner befragte Kunden des Unternehmens finden die Service-Qualität des Providers im allgemeinen hoch. Jedoch bemängeln sie, dass Anfragen beispielsweise für Preise nur langsam bearbeitet werden.

Colt

In Westeuropa ist Colt besonders stark vertreten. Hier hat der Provider auch sein städtisches Fibre-Network sowie sein DSL-Angebot ausgebaut. In Osteuropa legt der Anbieter weniger Wert auf die Erweiterung seiner Infrastruktur. Colt wandelt sich derzeit vom einem Infrastruktur-getriebenen Service-Provider zu einem Managed-Solution-Anbieter.

Telefonica Global Solutions

Telefonica Global Solutions betreut rund 800 der großen multinationalen Unternehmen direkt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Spanien, Deutschland und dem Vereinigten Königreich. Aktuell baut Telefonica sein Netzwerk in Europa weiter aus, ganz besonders sein Ethernet-Angebot. Insgesamt wertet Gartner das Portfolio von Telefonica im Vergleich zu Wettbewerbern als eher infrastruktur-bezogen. Besonders stark hebt sich der Provider bei SIP-Trunk-Angeboten hervor.

T-Systems

Die Gartner-Analysten stufen T-Systems in erster Linie als IT-Dienstleister ein, obwohl die Telekom-Tochter einer der Hauptnetzwerk-Anbieter auf dem europäischen Parkett ist. Das Unternehmen hat ein umfangreiches Managed-Service-Portfolio, vor allem in Bezug auf Managed-LAN-Dienste. Außerdem hat T-Systems seine Service-Angebote im Bereich Application Performance Management (APM) und Mobilfunk ausgebaut. Mittlerweile offeriert der Provider auch Cloud-Infrasturkturdienste wie Virtualisierung und dynamische Bandweite außerhalb seines eigenen Cloud-Angebots.

BT Global Services

Die Top-Position im Garnter-Magic-Quadrant belegt BT Global Services. Der Anbieter ist weltweit tätig. Seine Stärken liegen dabei auf Europa. Hier hat der Provider in nahezu allen größeren Märkten eigene Fibre-Networks. Bei Standarddiensten wie Mobilfunk hinkt er allerdings etwas hinterher. BT Global Services hat sich zum Ziel gesetzt, Enterprise-Kunden in allen Belangen des Cloud-Netzwerkinfrastruktur zu unterstützen. Dazu zählen Internetzugänge, Cloud-embedded optimization und Security Services. Die Analysten kritisieren jedoch, dass der Provider nicht ganz so innovativ als einige der Wettbewerber sei.

Verizon

Auch Verizon ist gut beim Thema Netzwerk-Infrastruktur und Fibre-Leitungen in Europa aufgestellt. Dabei weitet der Anbieter seine Netzwerke per Network to Network Interface (NNI) auf kleinere Märkte aus. Das Unternehmen ist recht stark in allen Bereichen der Network Services. Im vergangenen Jahr musste Verizon einige Qualitäts-Probleme verzeichnen, wenn es um Neuinstallationen ging. Zudem kam es zu Verzögerungen beim mobilen WAN-Ausbau, da der dafür gewählte Partner Vodafone, den Konkurrenten Cable&Wireless Worldwide gekauft hat. □

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 40530380 / Outsourcing)