ENTERPRISE MOBILITY SUMMIT Fujitsu: Nachhaltig, einfach und mobil

Autor / Redakteur: Sylvia Lösel / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Neue Arbeitsplatzkonzepte und die Unterstützung mittels IT stehen auf der Agenda von Fujitsu. Der Hersteller ist Partner beim ENTERPRISE MOBILITY SUMMIT. Knuth Molzen, Senior Director Client Computing Devices Germany, gibt einen Ausblick.

Firmen zum Thema

Knuth Molzen, Senior Director Client Computing Devices Germany bei Fujitsu
Knuth Molzen, Senior Director Client Computing Devices Germany bei Fujitsu
(Bild: Robert Jordan)

Welche Bausteine sind Ihnen beim Thema Enterprise Mobility wichtig?

Unsere Welt ist branchenübergreifend immer stärker geprägt durch steigende Komplexität und zunehmende Dynamik. Umso wichtiger wird es, dass unsere Tools, Apps und IT Devices in Bezug auf Bedienbarkeit, Einsatzbreite und Zuverlässigkeit dem Nutzer und dem Betreiber helfen, dieser Komplexität zu begegnen.

Am 8. und 9. Oktober findet der Summit in der Villa Kennedy in Frankfurt statt.
Am 8. und 9. Oktober findet der Summit in der Villa Kennedy in Frankfurt statt.
(Bild: VIT)

Smarte IT-Arbeitsplatzlösungen, optimale Serviceability und Produkte, die nicht sich selbst, sondern den Nutzer in den Mittelpunkt stellen, bilden dabei wichtige Bausteine. Ebenso wünschen sich alle professionellen Nutzer sichere Systeme, die trotzdem bedienbar bleiben. Gleichzeitig muss die IT dem gesellschaftlichen Wertewandel Rechnung tragen. Immer mehr Kunden hinterfragen den Ethik-Anteil von Produkten. Die Statussymbole von morgen sind nicht mehr die ‚schmutzigen‘ SUVs, sondern die cleveren Hybride. Analog dazu muss IT nachhaltig sein, sowohl in der Produktion, als auch im Betrieb. Mobilität bedeutet also nicht nur, die Freiheit wann und wo immer arbeiten zu können, sondern das mit Sicherheit und mit einem gutem Gewissen tun zu können. Dabei muss die Bedienung einfach ‚einfach‘ sein!

Mit welchen Themen platziert sich Fujitsu auf dem Summit und welchen Mehrwert bieten Sie dadurch den Teilnehmern?

Fujitsu ist auf dem EMS sowohl in der Ausstellung präsent, als auch mit einem Kundenprojekt im Rahmen der Präsentationen vertreten. Unsere Themen sind dabei passgenau auf die eben genannten Entwicklungen ausgerichtet. Fujitsus‘ Strategie eines sicheren hyper-connected Workplaces präsentieren wir u.a. über Mobility-Devices mit höchst sicheren Security-Features. Diese beinhalten etwa unsere eigens entwickelte Fujitsu PalmSecure Technologie. In dieses Szenario werden wir jeden interessierten Teilnehmer eng einbinden, in dem er sich mit einer absolut innovativen und sicheren Authentifizierungsmethode registrieren kann.

Die Gespräche mit den Besuchern stehen für uns ganz klar im Fokus, um zB über Themen wie das Mobile Device-Management innerhalb eines mobilisierten Arbeitsumfeldes zu sprechen. Daraus ergibt sich dann auch der Brückenschlag zu neuen Arbeitsplatzkonzepten, die wir in der Vorstellung eines Referenzprojektes innerhalb des Auditoriums präsentieren werden.

(ID:43617825)

Über den Autor

 Sylvia Lösel

Sylvia Lösel

Chefredakteurin