Continuous Delivery

Fünf Gewohnheiten höchst erfolgreicher Praktiker

Bereitgestellt von: Perforce Software UK Ltd.

Fünf Gewohnheiten höchst erfolgreicher Praktiker

Was wird für erfolgreiches Continuous Delivery benötigt? Die folgenden fünf Faktoren zeichnen solche Unternehmen aus, die sich ordentliches Continuous Delivery bieten.

Continuous Delivery ist eine Entwicklungsdisziplin, die es ermöglicht, die Software jederzeit zur Produktion freizugeben. Es geht um den Aufbau einer Entwicklungs- und Release-Pipeline, in der zeitnahes Feedback, automatisierte Build- und Testverfahren sowie inkrementelle Bereitstellungen in die Produktionsumgebung zu deutlich schnelleren Produktzyklen führen können. Sie können die eigene Time-To-Market tatsächlich verkürzen – durch die Bereitstellung eines kontinuierlichen Flusses von "Release Candidates" zur Freigabe durch die operativen Einheiten – ohne Abstriche bei der Qualität machen zu müssen.

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 01.08.14 | Perforce Software UK Ltd.

Anbieter des Whitepapers

Perforce Software UK Ltd.

Wellington Road
RG40 2AQ Workingham
England