ADVA unterstützt Colt bei Netzaufbau in Dublin

FSP-3000-Plattform als Grundlage für Netz auf ROADM-Basis

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Dublin erhält ein ROADM-basierendes Netz, dessen Grundlage die FSP-3000-Plattform von ADVA bilden soll. (Christopher Paul / pixelio.de)
Dublin erhält ein ROADM-basierendes Netz, dessen Grundlage die FSP-3000-Plattform von ADVA bilden soll. (Christopher Paul / pixelio.de)

Der Netzwerkbetreiber Colt möchte in Dublin mithilfe der FSP-3000-Plattform von ADVA Optical Networking ein komplett automatisiertes ROADM-basierendes Netz mit 100 Kilometern Länge und elf Knoten errichten.

Colts Unternehmens- und Netzbetreiberkunden sollen künftig von der Flexibilität, die ROADM-basierende Netze erlauben, profitieren können. Das Unternehmen verspricht sehr kurze Vorlaufzeiten für Hochgeschwindigkeitsdienste für Rechenzentren, Finanzdienstleister und Gewerbegebiete rund um Dublin.

„Die multidirektionale ROADM-Architektur liefert uns eine flexible Plattform, mit der wir bei steigendem Bandbreitenbedarf einfach unsere Netzknoten per Mausklick ansteuern können. Damit entsteht für uns ein Wettbewerbsvorteil, da wir Kunden schnelle Lieferzeiten bieten können, sagt Ken Sherry, Operations Director für Colt in Irland. „Dies spart uns wertvolle Zeit und Ressourcen sowohl bei der Netzplanung als auch bei der Bereitstellung von Diensten.“

„Skalierbarkeit ist heutzutage eine wichtige Komponente bei Netzen, in denen stetig steigende Datenmengen transportiert werden müssen,“ kommentiert Marcello Forti, Vice President Vertrieb für das Vereinigte Königreich und Irland bei ADVA Optical Networking. „Telekommunikationsdienstleister wie Colt leben von der Fähigkeit, schnell neue Dienste bereitstellen und auf Kundenanfragen reagieren zu können. Das schnelle Einrichten mit dem FSP Service Manager spart Zeit und Ressourcen und stellt für Colt einen entscheidenden Vorteil in einem wettbewerbsintensiven Umfeld dar. Geschäftskunden ziehen einen großen Nutzen aus der Tatsache, dass breitbandige Dienste bereit stehen wann und wo immer sie benötigt werden. Darum geht es letztendlich bei modernen Netzen.“

Die FSP-3000-Plattform ist ein skalierbares Wellenlängenmultiplexsystem (Wavelength Division Multiplexing, WDM), das spezielle für große Unternehmen und Netzbetreiber entwickelt wurde, die ein System benötigen, um Hochgeschwindigkeitsdaten-, Datensicherungs-, Sprach- und Videoanwendungen über Glasfaser zu übertragen und zu schützen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 32061360 / Physical Layer & Messtechnik)