Netzwerksteuerung über ein Command Line Interface (CLI)

Framework für vereinfachtes und günstigeres Netzwerkmanagement

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Das Allied Telesis Management Framework (AMF) bietet Protokolle und Management-Tools, die das Netzwerkmanagement vereinfachen sollen.
Das Allied Telesis Management Framework (AMF) bietet Protokolle und Management-Tools, die das Netzwerkmanagement vereinfachen sollen. (Bild: Allied Telesis)

Das Allied Telesis Management Framework (AMF) bietet IT-Administratoren ein zentralisiertes Management per Plug & Play und Zero Touch, eine automatische Backup- und Upgrade-Funktionalität sowie automatisches Provisioning und Recovery.

IT-Administratoren sollen mit dem AMF in der Lage sein, ein Netzwerk über ein intuitives Command Line Interface (CLI) zentral zu steuern – egal von welchem Netzwerk-Switch. So sollen sich das Netzwerkmanagement vereinfachen und die damit verbundenen Betriebskosten um bis zu 60 Prozent senken lassen.

Allied Telesis zufolge haben Anwender mit der AMF-Technologie die Möglichkeit, von den Vorteilen eines zentralen Managements ähnlich wie bei Software-Defined Networks (SDN) zu profitieren. Im Gegensatz zu SDN, für die softwarebasierende Kontrollfunktionen außerhalb des Netzwerkes nötig seien, sei diese Funktion beim AMF bereits in das Netzwerk integriert. Ein intuitives CLI mache dies möglich. Laut Hersteller werden von Konfigurations- und Firmwaredateien regelmäßig automatisch Backups erstellt, außerdem ließen sich defekte Geräte rasch erneuern und Administratoren könnten Konfigurationsänderungen gleichzeitig auf mehreren Endgeräten vornehmen.

Die AMF-Technologie lässt sich mit den Allied-Telesis-Switches Switchblade x8112 und Switchblade 908 sowie den Modellen der Serien x510 und x610 nutzen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42306999 / Betriebssysteme und Netzwerk-Software)