Tägliches Backup der SBC- oder Media-Gateway-Konfiguration

Fernwartungstool für Microsoft Lync

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Das Fernwartungstool RAP 3.0 soll in Verbindung mit einem HA-Adapter Lync-Ausfallzeiten minimieren können.
Das Fernwartungstool RAP 3.0 soll in Verbindung mit einem HA-Adapter Lync-Ausfallzeiten minimieren können. (Bild: UC Point)

Die Version 3.0 der Remote Appliance (RAP) von UC Point soll mit neuen Funktionen wie der Konfigurationssicherung Lync-Nutzern dabei helfen, Ausfallzeiten auf ein Minimum von wenigen Minuten zu beschränken. Neu ist auch eine lokale Überwachung mit dem Erstellen von Statistiken.

Mit der RAP 3.0 kommt UC Point nach eigenen Angaben dem Bedarf vieler Kunden nach Managed Services entgegen. Dank der optimierten RAP 3.0 sei ein Lync-Fachmann vor Ort nicht mehr vonnöten. Ein Unternehmen könne von UC Point das komplette Servicepaket beziehen – von der Einführung einer Lync-Umgebung über proaktives Monitoring bis zur Systemwiederherstellung inklusive Austausch nach einem Ausfall. Nach der Implementierung einer RAP seien diese Dienstleistungen remote realisierbar.

Die neuen Features der RAP 3.0 sind:

  • tägliches Backup der SBC- oder Media-Gateway-Konfiguration,
  • lokale Überwachung mit Statistikgenerierung,
  • mögliche serielle Verbindungen via DB-9 und USB,
  • lokale Steuerung der Priority-Plus-Komponenten via HA-Adapter,
  • lokales Software-Repository für flexiblen Support,
  • webgesteuerte Grundkonfiguration,
  • VPN-Verbindung ins NOC für 24/7-Überwachung.

Das Highlight ist UC Point zufolge die tägliche Konfigurationsspeicherung des Session Border Controllers (SBC) oder des Media Gateways. Durch die serielle Verbindung zwischen RAP und SBC oder Media Gateway sei über einen sicheren Tunnel jederzeit der Austausch verschlüsselter Daten zwischen Kundenstandort und UC Point möglich.

Wenn der SBC oder das Media Gateway nicht mehr funktionieren und das betroffene Unternehmen über einen HA-Adapter von UC Point verfügt, fällt nach Angaben des Herstellers sogar die Wartezeit auf das Eintreffen des Ersatzgerätes weg. Dieses befinde sich bereits vor Ort und sei im Cold Stand-by via HA-Adapter mit dem aktiven SBC oder dem Media Gateway verbunden. Dank RAP 3.0 könne ein Techniker von UC Point binnen weniger Minuten reagieren, per Fernzugriff auf das Reservegerät umschalten und die bisherige Konfiguration wiederherstellen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42899442 / Management)