Suchen

Internetbasierender Fernzugriff über zentrales Portal Fernsteuerung und -wartung übers Web

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Netop Remote Control 12 bietet mit dem Netop Remote Control Portal eine cloudbasierende Komponente für die Fernverwaltung und Fernsteuerung sowie für den Support von Geräten und Anwendern in Unternehmen. Der Zugang zu Geräten und Maschinen erfolgt über einen webbasierenden Client.

Firmen zum Thema

Remote-Session mit einem Benutzer über die browserbasierende Supportkonsole von Netop Remote Control 12.
Remote-Session mit einem Benutzer über die browserbasierende Supportkonsole von Netop Remote Control 12.
(Bild: Netop)

Das Netop Remote Control Portal soll Unternehmen bei der Koordination von Remote-Supportaufgaben unterstützen und dabei helfen, die inner- und zwischenbetriebliche Zusammenarbeit zu optimieren. Über webfähige Gateways sei es möglich, Verbindungen zu bestimmten Geräten oder Netzwerksegmenten in einem Unternehmen aufzubauen, ohne dass an diesen Geräten Ports offen stehen müssen. So könnten IT-Teams und Servicetechniker von Unternehmen sowie deren Zulieferer oder externe Dienstleister speziell auf einzelne Geräte oder Maschinen zugreifen, für die sie jeweils die Erlaubnis besitzen.

Ziel der neuen Funktionen von Netop Remote Control 12 sei es, die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern, die Fernzugriffsmöglichkeiten zu erweitern und das Managen der Lösung zu vereinfachen. Dazu habe Netop den internetbasierenden Funktionsumfang erweitert, ohne die Sicherheit, Schnelligkeit und Zuverlässigkeit der Lösung zu beeinträchtigen.

Netop Remote Control 12 unterstützt Windows-, Mac- und Linux-Systeme. Der Hersteller stellt eine kostenlose 30-Tage-Testversion zur Verfügung.

(ID:43191197)