IT-Dienstleister möchte Beruf und Familie besser vereinbaren

Familienfreundliche Arbeitsplätze dank Enterprise Mobility Management

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Beruf und Familie in Einklang bringen – dieses Ziel verfolgt IT.Niedersachsen mit dem Aufbau mobiler Arbeitsplätze.
Beruf und Familie in Einklang bringen – dieses Ziel verfolgt IT.Niedersachsen mit dem Aufbau mobiler Arbeitsplätze. (Bild: Gina Sanders – Fotolia.com)

IT.Niedersachsen nutzt die Enterprise-Mobility-Management-Plattform (EMM) von Mobileiron für den Aufbau mobiler Arbeitsplätze, um dadurch flexibleres Arbeiten und eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie für die Mitarbeiter der Niedersächsischen Landesverwaltung zu ermöglichen.

In einem Mobile-IT-Evaluierungsprozess des auf den öffentlichen Dienst spezialisierten IT-Dienstleisters IT.Niedersachsen hat sich die EMM-Plattform von Mobileiron durchgesetzt. Begleitet wurde die Analysephase durch den IT-Dienstleister Computacenter.

Die Ziele, die mit der Mobilisierung der Arbeitsplätze und der Daten angestrebt werden, sind ambitioniert: „Der Einsatz mobiler Technologien soll das Arbeitsumfeld flexibler gestalten, sodass fähige und engagierte Mitarbeiter gewonnen und gehalten werden können. Und die Mobilisierung soll nicht zuletzt einen Beitrag leisten, Beruf und Familie in Einklang zu bringen“, sagt Ulrich Stolz, Mitarbeiter des Teilfachgebiets Design IT-Services bei IT.Niedersachsen.

„Der Pilotbetrieb zeigte schnell, dass die vorhandene Backend-Infrastruktur mit Exchange, Sharepoint, Laufwerkseinbindungen und Sicherheitsvorgaben sehr gut mit der Mobileiron-Plattform zusammenspielt“, erläutert Dr. Carsten Jürgens, Direktor Geschäftsfeldentwicklung Öffentliche Auftraggeber bei Computacenter. Ulrich Stolz ergänzt: „Auf Basis der Mobileiron-Plattform lassen sich mobile Arbeitsplätze aufbauen, die an Leistungsfähigkeit den stationären Arbeitsplätzen gleichkommen, sie an Flexibilität aber weit übertreffen.“

IT.Niedersachsen verwaltet in der derzeitigen Pilotphase mit der Mobileiron-Plattform Mobilgeräte unter iOS, Android und Windows Phone. Mobility auf Basis der Mobileiron-Plattform sei als Service für alle Mitarbeiter in der zentralen Landesverwaltung Niedersachsen erhältlich. Diskutiert werde derzeit mit den Kunden und mit den Mobileiron-Experten, wie man die Mobilität insgesamt gestaltet und in die Fläche ausrollt, damit die Mobility-Plattform auch landesweit einen Beitrag zu einem modernen, familienfreundlichen öffentlichen Unternehmen bieten kann.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43480423 / Online Collaboration)