Suchen

Switch-Management, Weiterbildung und Support per Apple-Smartphone oder Tablet-PC Extreme Networks liefert kostenlose iPad-Apps für Administratoren

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Netzwerkexperte Extreme Networks bietet Administratoren ab sofort Apps für Apples iPad und iPhone an: extremeMonitor, PSP AlertWorks, eToogle, extremeSupport und extremeEDU. IT-Verantwortliche nutzen die iOS-Anwendungen, um Status, Betriebstemperatur oder Port-Statistiken zu überprüfen. Zusätzlich gibt es Fernzugriff, Trainingsmaterial und Support.

Firmen zum Thema

Fünf Apps für Administratoren mit iPad.
Fünf Apps für Administratoren mit iPad.
( Archiv: Vogel Business Media )

Bis 2013 sollen rund 35 Millionen iPads verkauft worden sein, prognostizieren die Marktbeobachter von Trefis. Ethernet-Experte Extreme Networks wähnt unter den Käufern offenbar zahlreiche Administratoren von Ethernet-Switches und veröffentlicht bereits jetzt fünf eigene Apps für Apples iOS.

Die Anwendungen laufen auf iPad oder iPhone und beinhalten Werkzeuge für das Netzwerk-Management. Anwender können außerdem Ausbildungsmaterialien sowie Produktinformationen einsehen und auf das Online-Support-System des Herstellers zugreifen.

  • Mit dem extremeMonitor überwachen Anwender Ethernet-Switches von Extreme Networks. iPhone oder iPad informieren hier beispielsweise über aktuellen Status, Betriebstemperatur, aktive Ports sowie Port-Statistiken.
  • PSP AlertWorks nutzt das Extreme Networks Premier Services Program (PSP), um Benutzern einen Fernzugriff auf ihre Konten zu gewähren. Per iPad können sich Administratoren jetzt Top-Talker in ihrem Netzwerk anzeigen lassen, die Bandbreitenauslastung überwachen und auf eine Auswahl der beliebtesten Berichte der webbasierten Version von PSP AlertWorks zugreifen.
  • Per eToogle können Administratoren Ports auf ihren Extreme Networks Ethernet-Switches ein- und ausschalten. Die für iPad und iPhone verfügbare App soll so für mehr Sicherheit sorgen.
  • extremeSupport bietet Administratoren die Möglichkeit, Serviceanfragen über das Online-Support-System von Extreme Networks aufzugeben und zu verfolgen.
  • Über extremeEDU offeriert der Anbieter Lehr- und Ausbildungsmaterialien. Benutzer greifen damit unter anderem auf technische Produktdokumentationen und multimediale Trainingskurse zu.

Die beschriebenen Apps sind ab sofort im Apple iTunes Store erhältlich. Kunden und Partner von Extreme Networks können die Tools kostenfrei nutzen.

(ID:2049605)