Suchen

Tellabs deht sein Metro-Ethernet-Portfolio mit neuen Lösungen bis zum Enduser hin aus Ethernet Aggregation Switch macht durchgängiges MAN-Networking möglich

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Tellabs richtet seine Carrier-Ethernet-Lösungen mit der neue Metro-Ethernet-Baureihe noch weiter an den Anwenderbedürfnissen aus. Mit der Metro Ethernet Switching-Serie 7300 bringt Tellabs das Ethernet nun bis zum Endnawender und ermöglicht damit durchgehende MAN-Strukturen auf Ethernet-Basis.

Der Tellabs 7345 Ethernet Aggregation Switch ist das erste Produkt der neuen 7300er Metro Ethernet Switching-Serie
Der Tellabs 7345 Ethernet Aggregation Switch ist das erste Produkt der neuen 7300er Metro Ethernet Switching-Serie
( Archiv: Vogel Business Media )

Mit der neuen Tellabs 7300 Metro Ethernet Switching-Serie rundet Tellabs sein Infrastruktur-Portfolio ab und bietet nun Systeme für den gesamten Übertragungsweg bis hin zum Nutzer an. Vielseitige Funktionen ermöglicht den Netzbetreibern dabei den Aufbau skalierbarer Netzwerke für die effiziente Bereitstellung von Carrier-Ethernet-Diensten für Ethernet-Zugänge in Unternehmen, Carrier-Infrastrukturen wie DSLAM-Aggregation und drahtloseBackhaul-Anwendungen.

„Mit der Tellabs 7300-Serie kann die steigende Nachfrage nach Carrier Ethernet-Diensten in Unternehmens-, Consumer- und Wireless-Applikationen befriedigt werden“, so Dan Kelly, Executive Vice President für den Bereich Globale Produkte bei Tellabs. „Netzbetreiber haben gegenwärtig wirtschaftliche und auch technologische Herausforderungen zu bestehen. Mit unseren Produkten können sie die Dienststabilität erhöhen und die Prozesse für eine optimierte, profitable Dienstbereitstellung vereinfachen.“

Der Tellabs 7345 Ethernet Aggregation Switch ist das erste Produkt in der neuen Baureihe und stellt folgende Leistungsmerkmale zur Verfügung:

  • Aggregation von bis zu 48 optischen oder elektrischen 10/100/1000 MBit/s-Schnittstellen in 10-GBit Ethernet-Uplinks in einer 2RU-Baugruppenrahmen-Konfiguration
  • Wärmeresistente Konstruktion für den Einsatz des Switches in nicht überwachten Installations-Umgebungen
  • Redundante Architektur für hohe Serviceverfügbarkeit und Unterstützung für redundante Portschnittstellen, Stromversorgungen und Steuerungssystemprozessoren
  • Vielseitige Ethernet-Funktionalität, die sowohl herkömmliche Switched Ethernet-Anwendungen als auch neue verbindungsorientierte Anwendungen unterstützt

Die Tellabs 7300-Produktreihe stellt eine Ergänzung der Tellabs Carrier Ethernet-Lösung dar. Durch Kombination der Tellabs 7300 Metro Ethernet Switching-Serie mit dem Tellabs 7100 Optical Transport System und der Tellabs 8800 Multiservice Router-Serie können Service Provider Netze entwickeln, skalieren und betreiben, und damit flexibel auf verändertes Nutzerverhalten reagieren.

Die nahtlose Integration in vorhandene Tellabs-Managementsysteme erleichtert die Bereitstellung und Überwachung von Diensten sowie die Fehlerbehebung. Full Carrier Ethernet OAM (Operations, Administration and Maintenance) vereinfacht zudem das Testen, Einrichten und Überwachen von Diensten. Point-to-Point-Schutzoptionen gewährleisten die Qualität und Stabilität der Dienste. Damit können Service Provider die technischen und wirtschaftlichen Herausforderungen besser bewältigen und die Nutzer sind so mit weniger Serviceproblemen konfrontiert.

Der Tellabs 7345 Ethernet Aggregation Switch wird ab dem ersten Quartal 2009 erhältlich sein, Preise nennt der Hersteller auf Anfrage.

(ID:2017848)