Suchen

Netzwerk-Grundlagen – Windows Essential Server Solutions, Teil 6 Essential Business Server 2008 – Installation und Migration

| Autor / Redakteur: Markus Widl / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Mit dem EBS bietet Microsoft eine Server-Software-Suite speziell für die Bedürfnisse von Unternehmen mittlerer Größe an. Mit ihm werden die Basisnetzwerkfunktionen Management, Messaging, Monitoring und Security abgedeckt. IP-Insider stellt die Installation und Migrationsaspekte vor.

Firma zum Thema

Der EBS ist speziell auf die Bedürfnisse von Unternehmen mittlerer Größe ausgerichtet.
Der EBS ist speziell auf die Bedürfnisse von Unternehmen mittlerer Größe ausgerichtet.
( Archiv: Vogel Business Media )

Gemeinsam mit dem Small Business Server 2008 (SBS) gliedert Microsoft den Essential Business Server 2008 (EBS) unter dem Dachbegriff Windows Essential Server Solutions (WESS) ein. Während der SBS für Unternehmen mit bis zu 75 Benutzern gedacht ist, soll der EBS in Unternehmen mit 50 bis 300 Benutzern seine Heimat finden.

Mit der deutlich höheren Nutzeranzahl steigt auch die Komplexität in der Verwaltung, und so ist beim EBS IT-Personal mit tiefgreifenden Kenntnissen erforderlich. Auch ist der EBS keine 1-Server-Lösung wie der SBS, sondern erfordert mindestens drei Server-Instanzen, wobei Virtualisierung möglich ist. Jeder der Server trägt eine bestimmte Rolle in der Gesamtstruktur:

Bildergalerie
  • Verwaltungsserver mit zentraler Administrationskonsole
  • Nachrichtenserver mit dem Exchange Server
  • Sicherheitsserver mit der Firewall

Auf diesen drei Servern sind folgende Produkte enthalten:

Verwaltungsserver

  • Windows Server 2008 Standard für Netzwerkdienste, Active Directory, Datei- und Druckdienste
  • Microsoft System Center Essentials (SCE) zum Monitoring, zur Software- und Update-Verteilung und zur Hard- und Softwareinventarisierung

Nachrichtenserver

  • Windows Server 2008 Standard für Active Directory
  • Exchange Server 2007 Standard
  • Forefront Security for Exchange Server mit einer Laufzeit von einem Jahr

Sicherheitsserver

  • Windows Server 2008 Standard
  • Exchange Server 2007 Edge Transport Role
  • Forefront Threat Management Gateway (TMG), Medium Business Edition, dem Nachfolger des ISA-Servers, der als Firewall fungiert

Die Premium-Edition des EBS enthält darüber hinaus eine weitere Windows Server 2008 Standard-Lizenz und den SQL Server 2008 Standard.

Die in EBS enthaltenen Produkte sind zwar nicht künstlich beschränkt, doch gelten einige lizenzrechtliche Voraussetzungen:

  • Verwaltungs- und Nachrichtenserver müssen Domänencontroller sein
  • Vertrauensstellungen mit anderen AD-Forests werden nicht unterstützt
  • Verwaltungsserver muss die Rollen PDC und Domain Naming Master Server enthalten
  • alle drei Server müssen in derselben Domäne liegen
  • Child-Domains werden nicht unterstützt

Diese Voraussetzungen werden regelmäßig überprüft. Sollten sie nicht eingehalten werden, verweigert der EBS die Zusammenarbeit.

weiter mit: Vorbereitungen zur Installation

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2020581)