Suchen

Erleichterte Fernwartung von Linux-Systemen Erweiterter Remote Support für Linux

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Bomgar Remote Support 15.2 bietet erweiterte Funktionen zur Unterstützung von Linux-Systemen, u.a. soll die Fernwartungslösung den Zugriff auf Linux-Rechner erlauben, ohne dass der Nutzer eingeloggt sein muss. Auch der Kommandozeilenzugriff auf Endpunkte soll komfortabler sein.

Bei der Version 15.2 der Fernwartungslösung Bomgar Remote Support hat sich der Hersteller verstärkt um den Support von Linux-Systemen gekümmert.
Bei der Version 15.2 der Fernwartungslösung Bomgar Remote Support hat sich der Hersteller verstärkt um den Support von Linux-Systemen gekümmert.
(Bild: Bomgar )

Der „Linux Service Mode Jump Client“ ermögliche es Technikern, auf unbeaufsichtigte Linux-Systeme zuzugreifen. Hierbei sei es nicht notwendig, Benutzerkennungen zu teilen oder sich über den lokalen Benutzer-Account einzuloggen. Der „Headless Linux Jump Client“ erlaube den Kommandozeilenzugriff auf Linux-Endpunkte, ohne dass eine Jumpoint- oder SSH-Verbindung eingerichtet werden müsse.

Dank der kombinierten API-Schnittstelle, so der Hersteller, umfasst die Archivierung jetzt noch mehr Sitzungsdaten, die in chronologischer Abfolge gespeichert werden. Dies biete gegenüber einer sitzungsbasierten Aufzeichnung bessere Analysemöglichkeiten. Außerdem sei es möglich, Compliance-Anforderungen effizienter einzuhalten, da Snapshots der gesamten Remote-Support-Aktivitäten erstellt werden könnten. Bei der LDAP-Synchronisierung erhalten Unternehmen jetzt auch die Option, diese zu unterbinden und sensible Informationen auf der Bomgar-Appliance nicht zwischenzuspeichern.

Mit dem Release 15.2 der Fernwartungslösung wird es Bomgar zufolge einfacher, individuelle Portale für alle Kunden, Gruppen und Produkte, die eine Organisation supportet, zu erstellen. Bomgar-Kunden würden ab sofort über eine flexiblere Standardschnittstelle für den Support verfügen, die sie an ihr Branding und ihre Services anpassen könnten.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43708561)