Glasfaser verlegen lokale Anbieter

Eruptionen auf dem Land: Breitband-Inseln mit 100 Megabit entstehen

31.08.2010 | Redakteur: Ulrike Ostler

Wenn Stadtwerke in Kommunikationsnetze investieren, dann in Glasfasertechnik. So entstehen viel kleine Hochgeschwindigkeitsnetze für Breitbandangebote. Doch: Neider gibt es auch.
Wenn Stadtwerke in Kommunikationsnetze investieren, dann in Glasfasertechnik. So entstehen viel kleine Hochgeschwindigkeitsnetze für Breitbandangebote. Doch: Neider gibt es auch.

Mehr als 100 Stadtwerke haben mit der Planung oder dem Bau von Glasfasernetzen begonnen. So steht es in der „Wirtschaftswoche“. Alcatel-Lucent jedenfalls stattet den regionalen Netzbetreiber Wittenberg-net GmbH aus und M-Net findet unter anderem in LEW TelNet einen lokalen Partner.

Mehr als neun Kilometer neue Glasfaser- und Kupferleitungen sind die Basis des neuen Breitbandnetzes in Hiltenfingen. Ab November 2010 sollen dort über 700 Haushalte über die neue Infrastruktur dann mit einer Bandbreite von zunächst bis zu 50 Megabit pro Sekunde im Internet surfen. Die Bauarbeiten haben begonnen. Die Technik kommt voraussichtlich von Keymile.

Das Projekt setzen LEW TelNet und M-net gemeinsam um. Doch finanziell sind außerdem der Freistaat Bayern und die Gemeinde Hiltenfingen beteiligt. Das Land fördert das Vorhaben im Rahmen seines Programms zum Ausbau der Breitbandversorgung im ländlichen Raum.

Für die schwäbische Gemeinde sei diese Projekt ein wichtiger Meilenstein, sagt der Bürgermeister Kornelius Griebl. „Bisher sind in unserer Kommune größtenteils nur Internet-Anbindungen mit schmalen Bandbreiten von unter 1 Megabit pro Sekunde möglich.“

Bis Herbst 2010 sollen die neuen Leitungen an sieben verschiedenen Punkten die vorhandenen Telefonleitungen mit dem Datennetz der LEW TelNet verbinden, das bereits in der Region in der Region Bayerisch-Schwaben 17 Breitbandprojekte zählt. M-net wiederum investiert in technisches Equipment zur Realisierung der VDSL-Technik.

Orte des Kreises Wittenberg bekommen VDSL

Alcatel-Lucent stattet den regionalen Netzbetreiber Wittenberg-net GmbH mit VDSL2 und GPON-Netztechnik für die Ortsteile Düben, Klieken, Buko, Luko und Möllensdorf nahe der Stadt Coswig aus. Die Glasfasertechnik, die Bandbreiten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde ermöglicht, kommt erstmals in den östlichen Bundesländern zum Einsatz.

Im Ortsteil Buko wird als Bestandteil des Rahmenvertrags ein FTTH-Netz (Fiber to the Home = Glasfaser in die Haushalte) aufgebaut, das multimediale Telefon-, Internet-, TV- und Video-Dienste über einen einzigen Hausanschluss bietet. Alcatel-Lucent liefert die gesamte Netztechnik für das Projekt.

Dazu gehören die Glasfaser-Zugangssysteme „7342 ISAM FTTU“ auf Basis von Gigabit Passive Optical Network (GPON) und optische Netzabschlüsse (ONT) für die Wohnungen. In der ersten Aufbaustufe installiert Wittenberg-net Glasfaserkabel, die über eine Strecke von 25 Kilometern 520 Hauhalte in 75 Gebäuden mit Hochgeschwindigkeitszugängen versorgen.

weiter mit: Internet und vieles mehr

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2046903 / Verkabelung und Serverraum-Infrastruktur)