Neue Wege zur Netz-Automation in virtuellen Umgebungen

Erste Integration von IP-Adress- und Netzwerkkonfigurations-Management

12.11.2010 | Redakteur: Ulrike Ostler

Ein automatisiertes Aderss-Management ist Voraussetzung für dynamische, virtuelle Umgebungen. Bild: Thorben Wengert/Pixelio
Ein automatisiertes Aderss-Management ist Voraussetzung für dynamische, virtuelle Umgebungen. Bild: Thorben Wengert/Pixelio

Infoblox stellt nach der Akquisition von Netcordia nun das erste integrierte Produkt für IP-Adress- und Konfigurations-Management vor. Die Appliance ist insbesondere für Anwender mit Virtualisierungsprojekten gedacht.

Mit „Net MRI 4.3“ stellt das Unternehmen ein Produkt vor, das die Grid-basierte IP-Address-Management-Technik (IPAM) des Unternehmens mit den Network-Change- und Configuration-Management-Fähigkeiten (NCCM) von Netcordia verknüpft. Die Kombination soll eine bisher unerreichte Automation, Visibilität und Kontrolle der kostspieligen und zeitaufwändigen manuellen IT-Prozeduren ermöglichen, so der Hersteller.

Fehlende Automation ist zunehmend ein Hindernis für die Ausweitung von Netzwerken und die breite Anwendung von Techniken wie Virtualisierung und Cloud-Computing. Ohne Virtualisierung aber sind Netzwerke weitgehend statisch.

Somit ist die Automatisierung von Netzwerkänderungen der einzige Weg, um mit den Anforderungen durch VLAN-Konfigurationen, ACLs und Firewall-Einstellungen Schritt zu halten, lautet die Argumentationskette von Infoblox. Die Entwicklung werde zudem begleitet von einer sprunghaften Vermehrung der IP-Adressen, die den Bedarf an detaillierten Informationen und Visibilität der physikalischen und virtuellen Umgebungen erhöhe.

Die Bestandteile der Version 4.3

Net MRI ist ein NCCM-Werkzeug zur Automation und zum Management inklusive Darstellung des Zustandes, der Policies und der Compliance eines Netzwerkes. Es ermöglicht IT-Organisationen die Sammlung und Analyse der Netzwerk-Infrastrukturkonfigurationen, die Identifikation der bestmöglichen Vorgehensweise und die Ermittlung von Verletzungen der Sicherheits-Policies.

Auf diese Weise können kritische Veränderungen erkannt und notwendige Maßnahmen zu deren Beseitigung proaktiv ergriffen werden. Dies ist unerlässlich für die Einhaltung von Compliance-Regeln und zur Verhinderungen von Ausfallzeiten.

„Infoblox Grid“ ist indes ein Realtime-Daten-Management-System, das die Basis für Domain-Name-Systeme (DNS), Dynamic-Host-Configuration-Protocol-Lösungen (DHCP) und IP-Address-Management-Systeme (IPAM) bildet. Die Daten-Management- und Distributions-Fähigkeiten der Grid-Technik erhöhen die Belastbarkeit der Netzwerkinfrastruktur und ermöglichten die Automation vieler manueller und damit zeitaufwändiger und fehleranfälliger Aufgaben.

Erkennen von Subnetzen und Endgeräten

Die Kombination von Net MRI mit den Infoblox Grid- und IPAM-Funktionen liefert eine ganze Reihe von Neuerungen. Dazu gehört die verbesserte Ermittlung, Verwaltung und Verfolgung von IP-Adressen in Echtzeit. Das Monitoring der IP-Endpunkte enthält nun DNS-, DHCP- und IPAM- (DDI) Daten, die es Administratoren ermöglichen, auftretende Probleme schnell zu erkennen und zu beheben.

Die automatische Übermittlung von Informationen, die durch die Net-MRI-Geräte gesammelt werden, an das IP-Address-Management-Interface, erhöht etwa die Effizienz und reduziert das Risiko von Fehlern, die zu Ausfallzeiten führen könnten.

Eine Verminderung der Zeiten für das System-Set-Up und die kontinuierliche Wartung wird durch die automatische Konfiguration des Netzwerkes über das IPAM-Interface erreicht, das die kontinuierliche Erkennung von Subnetzen und Routen von Net MRI nutzt. Eine erhöhte Effizienz und Eindämmung von Fehlerrisiken beim Update von Netzwerkkonfigurationen verspricht die automatische DHCP-Configuration.

Infoblox Net MRI in der Version 4.3 ist ab sofort auf physikalischen und virtuellen Plattformen ab einem Preis von 18.340 Dollar verfügbar.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2048235 / Management-Software und -Tools)