Ericsson-Studie zum 5G-Umsatzpotenzial

Energie- und Versorgungswirtschaft auf Platz 1

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Die Energie- und Versorgungswirtschaft ist einer Ericsson-Studie zufolge die Branche mit dem höchsten 5G-Umsatzpotenzial.
Die Energie- und Versorgungswirtschaft ist einer Ericsson-Studie zufolge die Branche mit dem höchsten 5G-Umsatzpotenzial. (Bild: Roy Rossovich)

Allein im Jahr 2026 wird durch 5G-basierte Digitalisierung in der Energie- und Versorgungswirtschaft ein zusätzliches Umsatzpotenzial für die ITK-Branche von rund 12,9 Mrd. Euro in Deutschland erwartet – der Spitzenwert unter den Ergebnissen einer Studie von Ericsson.

Im Rahmen von „5G for Germany“ forscht Ericsson gemeinsam mit Partnern aus der Wirtschaft und aus dem akademischen Bereich an konkreten 5G-Einsatzfeldern, u.a. in der Energie- und Versorgungswirtschaft. Anlässlich des Dialogforums 5G zum Thema „Energie“ am 21. November 2017 hat Ericsson neue Ergebnisse der Studie „The 5G Business Potential“ veröffentlicht. Demnach sei die Energie- und Versorgungswirtschaft mit einem zusätzlichen Umsatzpotenzial von 12,9 Mrd. Euro für die ITK-Branche allein im Jahr 2026 in Deutschland das vielversprechendste 5G-Einsatzgebiet außerhalb des klassischen Mobilfunkgeschäfts.

Neben einem intelligenten Energiemanagement (2,7 Mrd. Euro) sei insbesondere der Einsatz von Smart Grid der wichtigste analysierte Anwendungsfall, der allein einen Anteil von 9,7 Mrd. Euro ausmache. Genau solche konkreten Anwendungsfälle der neuen Mobilfunk- und Netztechnik in den Bereichen Energie, Industrie 4.0, Mobilität und öffentliche Sicherheit würden im von Ericsson geleiteten Programm „5G for Germany“ erforscht.

Über „The 5G Business Potential“

Ericsson zufolge wurde die Studie „The 5G Business Potential“ unter der Maßgabe verfasst, eine konservative und authentische Perspektive gegenüber den möglichen Umsatzpotenzialen in der IKT-Branche einzunehmen. Ziel sei es gewesen, künftige Auswirkungen der 5G-Technologie auf verschiedene Branchen zu prognostizieren. In Zusammenarbeit mit der Unternehmensberatung Arthur D. Little seien Daten aus Interviews mit Experten von Ericsson und Arthur D. Little sowie führende Branchenreports analysiert worden. Nach einer initialen Veröffentlichung globaler Ergebnisse würden nun fortlaufend branchen- und länderspezifische Daten bekannt gegeben.

Über das Dialogforum

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) startete in Zusammenarbeit mit der von Ericsson geleiteten 5G-Fokusgruppe des Digitalgipfels die Konferenzreihe Dialogforum 5G, um Chancen und Herausforderungen der 5G-Technologie für Anwendungsbereiche wie Mobilität, Gesundheit und Industrie 4.0 zu diskutieren.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45028782 / Standards)