Cloud Computing – ein Trend revolutioniert die Geschäftswelt, Teil I

Einführung: Unterschiedliche Spieler mischen den Markt auf – Ein Überblick

12.12.2008 | Autor / Redakteur: Lothar Lochmaier / Andreas Donner

Cloud Computing ist bereits Realität, wie Amazon, eBay, Flickr, Facebook oder YouTube zeigen
Cloud Computing ist bereits Realität, wie Amazon, eBay, Flickr, Facebook oder YouTube zeigen

Wie planbar sind IT-Projekte: Vorreiter Salesforce.com?

Werfen wir also zunächst einen Blick auf den Stand der Entwicklung am Beispiel Salesforce.com. Mit Force.com, einer „On-Demand“ Betriebs- und Entwicklungsplattform für webbasierte Applikationen hebt sich Salesforce.com immer mehr in die Wolke. Force.com bietet Kunden und Entwicklern eine eigene Infrastruktur, auf der sie individuelle Softwaredienste entwickeln die sie anschließend entweder selbst nutzen oder auf dem Marktplatz AppExchange anbieten können.

Damit stellt Salesforce.com eine komplette Softwarepalette zur Nutzung über das Web zur Verfügung. „Durch unsere jüngste Kooperation mit Facebook und Amazon haben wir zudem unsere Community erweitert und damit Integrationsfähigkeit und Reichweite der Force.com-Applikationen enorm vergrößert“, betont Joachim Schreiner. Der große Vorteil: Implementierungsprojekte sollen nicht mehr mehrere Monate dauern – und damit auch nicht mehr aus dem Ruder laufende Budgets nach sich ziehen.

Gerade die Folgekosten für Systemwartung und -sicherung belasten die Unternehmen. Vergegenwärtigt man sich etwa das Ausmaß der Unzufriedenheit von SAP-Kunden mit den Wartungs- und Servicemodalitäten, dann gewinnt das Thema deutlich an Fahrt. Warum sollen Anwender für Funktionen zahlen, die sie niemals oder nur wenig nutzen.

Wo bleibt die oftmals so vollmundig propagierte bedarfsgerechte IT? Hinzu komme die steigende Flexibilisierung von Geschäftsmodellen und Arbeitswelt, ergänzt Joachim Schreiner. Deren Credo lautet, immer und überall erreichbar zu sein. „Daten zum Beispiel nur einmal täglich zu synchronisieren wird da zunehmend anachronistisch“, so der IT-Experte weiter. Das Web bringt aber nicht nur für den Vertrieb neue Marktplätze wie Google Gadgets, iTunes oder die Force.com AppExchange hervor.

„Wir erleben eine neue Ära der weltweiten Demokratisierung für Entwickler“, bilanziert Joachim Schreiner. Diese Entwicklung sei durch Auswahl und Markttransparenz für die Kunden in einem nie gekannten Ausmaß gekennzeichnet. „Verglichen mit installierter Software verschieben sich die Machtverhältnisse auf dem Markt aktuell ganz dramatisch“, so das Fazit von Salesforce.com.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2018418 / Architektur)