Management und Monitoring für die Public Cloud

Einfachere App-Bereit­stel­lung in Microsoft Azure

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Kemp360 Central ist im Microsoft Azure Marketplace erhältlich.
Kemp360 Central ist im Microsoft Azure Marketplace erhältlich. (Bild: Bild: Microsoft)

Das seit Kurzem im Microsoft Azure Marketplace verfügbare Kemp360 Central ist laut Kemp Technologies als Ergänzung der virtuellen LoadMaster (VLM) for Azure gedacht und soll Sichtbarkeit und Kontrolle bei der Bereitstellung von Azure-Applikationen vereinfachen.

Die Kemp360-Produktfamilie ermögliche es Enterprise-Kunden, Sichtbarkeit, Kontrolle und Monitoring von verteilten Diensten für die Applikationsbereitstellung, wie Load Balancing und Reverse Proxy, zu zentralisieren – ob über On-Premises-, Hybrid- oder Public-Cloud-Infrastrukturen. In Cloud-Umgebungen seien diese Dienste sowohl für native als auch für migrierte Legacy-Applikationen wichtig. Hier mache das Erhalten der On-Premise-Funktionalität den Unterschied, ob die Applikationsarchitektur kostspieligen Änderungen unterzogen werden muss oder ob der Anwender in der Lage ist, früher den vollen Nutzen aus der Azure-Cloud zu ziehen.

Kemp hat nach eigenen Angaben die Funktionalität von Kemp360 Central um das Monitoring erweitert. Des Weiteren sei geplant, das Management von Application-Delivery-Angeboten von auf DevOps-fokussierten Drittanbietern wie NGINX und HAProxy in Azure zu integrieren. Diese Funktionen seien angesichts der stark wachsenden Einbindung linuxbasierter Lösungen in Azure geschäftskritisch. Microsoft gehe derzeit davon aus, dass diese rund ein Drittel der implementierten virtuellen Maschinen ausmachen. Künftig sei zudem eine tiefere Integration von Kemp360 Central sowie von Kemps virtuellen LoadMastern in gängige und künftige Azure-Lösungen wie Azure Stack vorgesehen. Dies soll die Verlagerung von Applikationen von lokal installierter Legacy-Infrastruktur in die Microsoft Hybrid- und Public-Cloud vereinfachen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44204812 / Applikations-Management)