Suchen

Fluke Networks und Ruckus Wireless vereinfachen die WLAN-Planung Ein Planungs-Tool speziell für „Zone Flex“ Smart Wi-Fi Access Points

| Redakteur: Ulrike Ostler

Ruckus Wireless, Anbieter von Produkten für mobile Netzwerke, arbeitet mit Airmagnet, einem Unternehmensbereich von Fluke Networks, zusammen. Die Unternehmen führen gemeinsam „Zone Planner“ ein, ein Planungs-Tool für WLAN-Netzwerke, das speziell für die „Zone Flex“ Smart Wi-Fi Access Points (APs) von Ruckus Wireless entwickelt wurde.

Firma zum Thema

Das Wi-Fi-Planungs und -Kontroll-Tool „Airmagnet“ von Fluke Networks gibt es jetzt auch für Umgebungen, die auf der Technik von Ruckus Wireless beruhen.
Das Wi-Fi-Planungs und -Kontroll-Tool „Airmagnet“ von Fluke Networks gibt es jetzt auch für Umgebungen, die auf der Technik von Ruckus Wireless beruhen.
( Archiv: Vogel Business Media )

Zone Planner basiert auf dem Planungswerkzeug „Airmagnet“ und integriert nun Richtantennenmuster, die von dem von Ruckus patentierten, so genannten „intelligenten“ Antennen-Array „Beam Flex“ abgeleitet werden. Mit Zone Planner können Netzwerk-Manager Wireless LANs einfacher und präziser planen, entwerfen, bereitstellen und verwalten, versprechen die Anbieter.

Gängige Wi-Fi-Access Points verwenden Rundstrahl-Dipolantennen und verteilen die Wi-Fi-Energie blind in alle Richtungen. Im Gegensatz dazu ist in jeden Zone Flex Access Point ein intelligentes Richtantennen-Array integriert. Dieses fokussiert Wi-Fi-Energie konstant und leitet sie jeweils über Signalpfade mit der besten Leistung. Das sorgt nicht nur für mehr Durchsatz und Kanalkapazität, sondern auch für eine höhere Zuverlässigkeit und eine größere Signalreichweite.

Christian Sauer, Regional Sales Manager Central Europe bei Ruckus Wireless, stellt die Vorzüge des speziellen Planungs-Tool heraus: Die Kombination von den eigenen APs und Zone Planner vermeide „jedes Ratespiel beim Entwerfen und Bereitstellen von WLANs“.

Gute Wi-Fi-Netzwerke beginnen mit einem guten Entwurf

Der Planungsprozess mit Ruckus Access Points sei ansich bereits einfach. Einerseits, weil wesentlich weniger Access Points erforderlich seien, um einen Bereich mit ihrem intelligenten Antennen-Array abzudecken, andererseits weil die Access Points Wi-Fi-Signale automatisch an Echtzeitänderungen in der Umgebung anpassten, so Sauer weiter.

„Die Kombination der Ruckus-Technik mit einem günstigen, benutzerdefinierten Planungs-Tool verkürzt die Vorbereitungszeit, die normalerweise für die Planung eines WLANs erforderlich ist“, sagt er. „Die detaillierte Art der Planung optimiert außerdem den Einsatz und den Netzwerksupport durch vollständige Berichte, umfassende Stücklisten und eine präzise Platzierung.“ Eine unzureichende Planung führe hingegen häufig zu Mehrkosten für die Infrastruktur, einer lückenhaften Abdeckung und unzufriedenen Benutzern.

Zone Planner unterstützt alle Ruckus Zone Flex Single- und Dual-Band-Acces Points für den Innenbereich. Netzwerkplaner können die Anzahl, das Layout und die Konfiguration von Access Points berechnen, optimieren und Ruckus Access Points an beliebigen Positionen hinzufügen, um den idealen Access Point mit der perfekten Platzierung für jede Umgebung zu sichern.

weiter mit: Umgebungseinflüsse und weitere Parameter lassen sich berücksichtigen

(ID:2046378)