Suchen

Dreiphasige USV-Anlage mit fehlertolerantem Parallelbus Eaton-USV für Industrie und Rechenzentren

| Redakteur: Wilfried Platten

Die neuen Eaton 93E USV-Systeme sind dafür ausgelegt, kritische Anwendungen in der Industrie sowie in kleinen bis mittelgroßen Rechenzentren zu schützen.

Firma zum Thema

Auf kleinem Fuß: Die 93E braucht nur wenig Standfläche.
Auf kleinem Fuß: Die 93E braucht nur wenig Standfläche.
(Bild: Eaton )

Die Eaton 93E ist eine dreiphasige USV-Anlage mit hoher Leistungsdichte und fehlertolerantem Parallelbus. Die Nennleistungen von 80 bis 200 kVA sind typischerweise gefragt für Einsatzgebiete wie industrielle Anwendungen oder Datacenter-Umgebungen.

Hoher Wirkungsgrad

Mit Wirkungsgradwerten von bis zu 98,5 Prozent gehört die Eaton 93E zu den energieeffizientesten Systemen ihrer Größenordnung. Durch transformatorlosen Aufbau und aktive Leistungsfaktorkorrektur erreicht sie einen Eingangsleistungsfaktor von 0,99 und eine Netzrückwirkung (THD) von weniger als fünf Prozent. Dadurch werden rückwirkende Störungen des Netzes, etwa durch Lastspitzen, minimiert. Das Advanced Battery Management (ABM) von Eaton verlängert mit ihrer ausgeklügelten Ladetechnik die Lebensdauer der USV-Batterien um bis zu 50 Prozent gegenüber ABM-losen USVs.

Einfache Bedienung

Großen Wert legt Eaton auf die Benutzerfreundlichkeit der 93E USV-Systeme. Auf dem LC-Display werden alle betriebsrelevanten Parameter übersichtlich angezeigt. Durch ihre vergleichsweise geringe Stellfläche von 50 x 80 Zentimetern eignen sie sich auch für Rechenzentren und industrielle Anlagen mit begrenzten räumlichen Möglichkeiten. Der fehlertolerante Parallelbus der patentierten Hot-Sync-Technologie von Eaton ermöglicht überdies Kapazitätserweiterungen durch Parallelbetrieb von bis zu drei 93E-USV-Systemen.

Die Preise sind abhängig vom Projektrahmen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42432665)