Suchen

Zulieferer und Partner für bedarfsorientierten Netz-Aufrüstung E-Plus und ZTE kooperieren bei LTE

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

ZTE wird als Partner und Lieferant mithelfen, das LTE-Netz von E-Plus auszurüsten. Das betrifft Basisstationen (eNodeB), LTE-Netzausbau und Evolved Packet Core (EPC).

Firmen zum Thema

ZTE spricht von einer strategischen Partnerschaft und beschwört Auswirkungen auf die Marktpositionen beider Unternehmen.
ZTE spricht von einer strategischen Partnerschaft und beschwört Auswirkungen auf die Marktpositionen beider Unternehmen.
(Bild: ZTE )

TK-Anbieter ZTE und Netzbetreiber E-Plus wollen künftig noch enger als bisher kooperieren – und kommunzieren das mit einer gemeinsamen Pressemitteilung. Der zufolge wird ZTE als Lieferant und Partner für den kommenden und "bedarfsorientierten" LTE-Netzausbau in Deutschland beauftragt.

Die Fakten der Mitteilung lesen sich zunächst recht vertraut; auf Nachfrage betont E-Plus-Sprecher Klaus Schulze-Löwenberg dennoch die neue Qualität der Abmachung. Demnach wurde die Aufstockung der von ZTE gelieferten Systeme für LTE bislang lediglich als Option betrachtet.

Dem Pressetext zufolge werde ZTE nun ein "zentraler Partner beim Ausbau des LTE-Netzes für E-Plus unter Ausnutzung des bereits bestehenden HSPA+-Netzes für LTE auf 1.800 MHz." Konkret soll ZTE dabei LTE-Basisstationen (eNodeB) liefern und beim LTE-Netzausbau unterstützen. Des Weiteren sprechen die Unternehmen von einer verstärkten Zusammenarbeit im Bereich des Evolved Packet Core (EPC).

Von einem exklusiven Deal will E-Plus dagegen nichts wissen und prüft dem Vernehmen nach auch die Dienste weiterer Netzwerkausrüster. Nichtsdestotrotz spricht Li Jun, Geschäftsführer in den Niederlanden für ZTE, von einem weiteren Meilenstein einer strategischen Partnerschaft, die sich auch auf die Marktposition beider Unternehmen auswirken werde. ZTE und E-Plus kooperieren bereits seit 2009. ZTE wirbt zudem mit der eigenen Expertise bei der Implementierung von Mobilfunknetzen. So setze der österreichische Netzbetreiber 3 (Hutchison Gruppe) exklusiv auf ZTE-Technik.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 38356670)