Experton-Director Praxmarer: „Chance vertan – Digital Divide in ganz Deutschland“

Digital Divide statt Digitale Dividende

19.03.2010 | Autor / Redakteur: Luis Praxmarer / Ulrike Ostler

In einer weltweiten Rangliste liegt Deutschland lediglich auf Platz 52, wenn es um die Bedeutung von ICT für die Zukunft geht.
In einer weltweiten Rangliste liegt Deutschland lediglich auf Platz 52, wenn es um die Bedeutung von ICT für die Zukunft geht.

Der Begriff „Digital Divide“ wurde ursprünglich für die digitale Ausgrenzung von Entwicklungsändern benutzt. Die Definition heute ist die Ausgrenzung aller Menschen, die entweder nicht dieselben Chancen auf den Zugriff auf Informations- und Kommunikationstechnik haben oder sich nicht das notwendige Wissen aneignen können oder wollen. Und jetzt geht „Digital Divide“ plötzlich quer durch Deutschland.

Auf der einen Seite sind die Unternehmen und Privatanwender und auf der anderen Seite der Staat. Die deutsche Regierung und Behörden liegen am Ende der führenden Industriestaaten und können sich in manchen Bereichen kaum noch mit Entwicklungsländern messen.

Die Regierung hat klar die Entwicklung und die Bedeutung der Informations- und Kommunikationtechnologie (ICT) verschlafen. Milliarden an Investitionen gehen in die Straße, den Kohleabbau und die Landwirtschaft, aber nicht in ICT. Nur zweimal im Jahr wird dieser Dornröschenschlaf unterbrochen und ICT steht ganz oben auf der Agenda – bei der CeBIT-Eröffnung und beim IT-Gipfeltreffen.

Aber leider reicht das nicht. Der Bericht vom World Economic Forum „The Global Information Technology Report“ spricht eine sehr deutliche Sprache (siehe Abbildung). Während Deutschland bei allen regierungs- und behördenrelevanten Themen weit abgeschlagen landet, steht die Privatwirtschaft ganz vorne und kämpft um internationale Spitzenplätze. Auch ein Großteil aller Privathaushalte hat das Internet längst in das tägliche Leben integriert.

weiter mit: Regierung und Behörden schlummern

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2043991 / MAN- & WAN-Networking)