SLA-Tool hilft kommunalem IT-Dienstleister bei ISO-Zertfizierung

Die Regio IT Aachen GmbH setzt auf Open Source-Tool

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Die Monitoring-Zentrale

Das Werkzeug Open IT Cockpit dient bei der Regio IT insbesondere dem automatisierten Erstellen und Bewerten von Service Level Agreements.
Das Werkzeug Open IT Cockpit dient bei der Regio IT insbesondere dem automatisierten Erstellen und Bewerten von Service Level Agreements.
(Bild: IT-Novum)
Um eine zentrale Überwachung der IT zu ermöglichen, richtete IT-Novum zunächst ein Basissystem ein, das die Server-Komponenten und durch erste Satellitensysteme weitere IT-Bereiche aktiv überwachte.

Das Netzwerk von Regio IT ist mandantenorientiert und teilweise physikalisch voneinander getrennt aufgebaut. Einzelne Abschnitte sind zusätzlich durch Firewall-Systeme gesichert. Aus diesem Grund waren mehrere Satelliten nötig, die der Kunde zentral verwalten wollte.

Auf einige der bestehenden Betriebssysteme durften keine Agenten aufgesetzt werden. IT-Novum implementierte daher ein Agentless Monitoring über „xinetd“, „netcat“ und andere Hilfsmittel. xinetd ist ein quelloffener Superserver, der auf vielen Unix-Systemen läuft. xinetd steht für „extended internet daemon“ und verwaltet verschiedene Internetdienste wie FTP- oder HTTP-Server.

Für die bessere Verwaltung der verteilten Nagios-Konfiguration erstellte IT-Novum eine zentrale Konfiguration. Auch voll automatisierte Ausrollmechanismen, über das Netzwerkprotokoll für verschlüsselte Verbindungen Secure Shell (SSH) sowie über das Programm zur Synchronisation von Daten (rsync), wurden erfolgreich aufgebaut.

End2End-Monitoring

Neben der Überwachung der Geräte, Dienste, Betriebssysteme und Applikationen lag der Fokus des Projekts vor allem auf der Integration der einzelnen Applikationen. Dazu braucht es, neben der Überwachung über Nagios-Agenten, auch ein End-2-End-Monitoring mit „AutoIT“. Damit kann Regio IT Citrix, Web-Applikationen, Fachanwendungen und SAP-Systeme überwachen.

IT-Novum half dem Aachener IT-Dienstleiter dabei, Reports zu erstellen.
IT-Novum half dem Aachener IT-Dienstleiter dabei, Reports zu erstellen.
(Bild: IT-Novum)
Um den Dokumentationsanforderungen des ISO-Standards gerecht zu werden, implementierte IT-Novum eine komplexe Reporting-Umgebung, über die die Aachener Berichte für alle überwachten Systeme und Dienste erstellen können. Die Einführung von Service und Operational Level Agreements machte ein aussagekräftiges Reporting nötig, das ebenfalls IT-Novum entwickelte. Neben einem SLA-Monitoring wurde dafür ein automatisiertes Berichtswesen umgesetzt, das per E-Mail an unterschiedliche Mandanten geht.

ISO-Zertifizierung ist sicher

Die Einführung von Open IT-Cockpit unterstützte Regio IT dabei, die Voraussetzungen für die ISO-Zertifizierung zu erfüllen. Das neue System-Management stellt transparente Abläufe, klare Zuständigkeiten und dokumentierte Prozesse sicher.

Steffen Rieger: "Im Rahmen eines langfristigen Support unterstützt IT-Novum Regio iT weiterhin beim Betrieb des Systems und der Umsetzung von neuen Überwachungen der Infrastruktur."
Steffen Rieger: "Im Rahmen eines langfristigen Support unterstützt IT-Novum Regio iT weiterhin beim Betrieb des Systems und der Umsetzung von neuen Überwachungen der Infrastruktur."
(Bild: IT Novum)

Der Autor:

Steffen Rieger ist Director Infrastructure Solutions bei der IT-Novum GmbH.

(ID:42351406)