Suchen

Restrukturierung & Konsolidierung von Rechenzentrumsnetzen, Teil 2 Die Gründe für FCoE heißen Effizienzsteigerung, Kostensenkung und Strom-/Wärme-Reduktion

| Autor / Redakteur: Dr. Franz-Joachim Kauffels / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Die Einführung von Fiber Channel over Ethernet verlangt zwar eine 10-Gbit-Ethernet-Infrastruktur, bringt aber erhebliche Vorteile mit sich. Hierzu zählen Gewinne im Bereich der Slot-Effektivität von Servern ebenso, wie enorme Vereinfachungen in der Verkabelung und eine Reduktion der Abwärme bzw. des Stromverbrauchs. Und das alles bei quasi unverändertem Weiterbetrieb der bestehenden FC-SANs!

Mit FCoE lassen sich enorme Einsparungen auf vielen Ebenen erzielen. Bild: Franck Boston - Fotolia.com
Mit FCoE lassen sich enorme Einsparungen auf vielen Ebenen erzielen. Bild: Franck Boston - Fotolia.com
( Archiv: Vogel Business Media )

Im ersten Beitrag zum Thema Netzkonsolidierung in Rechenzentren wurden einige wesentliche Notwendigkeiten und Beweggründe für die Restrukturierung von RZ-Netzen sowie die dafür nötigen neuen Standards subsumiert. Bevor die Standards und Technologien im Einzelnen beleuchtet werden, ist ein weiterer Blick auf die Motivation zur Netz-Konsolidierung im Rechenzentrum und eine Beleuchtung der damit entstehenden Vorteile sinnvoll.

Erst seit kurzem kann man sagen, dass 10-Gigiabit-Ethernet wirklich verfügbar und bezahlbar ist. Ob sich die Einführung lohnt, hängt allerdings davon ab, für welchen Einsatzzweck das Netz konzipiert werden soll.

Bereits jetzt gibt es eine Reihe von Produktangeboten wie Adapterkarten und Switchports für das schnelle Netz. Speziell bei den Switches muss allerdings genau darauf geachtet werden, ob diese die an den Ports potenziell auflaufende Datenrate auch wirklich verarbeiten können.

Die Preise schwanken allerdings derzeit noch stark und so ist das ursprünglich an die Ethernet-Standardisierung gekoppelte Versprechen, dass jede Verzehnfachung der Geschwindigkeit nur zu einer Verdreifachung des Preises führt, im Moment noch nicht gegeben. Eine aktuelle Untersuchung von ComConsult Beratung & Planung zu diesem Thema unterstreicht diese Einschätzung. Laut Untersuchung schlägt eine komplette Switch-Lösung für 10 GbE pro Port im Moment noch mit dem 2,15- bis 8,57-fachen des Preises einer vergleichbaren 1 GbE-Lösung zu Buche.

weiter mit: Auswahlkriterium Kabel

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2013532)