Mobile Sicherheit für E-Mail-Kommunikation und sensible Daten

Die Blackberry-Sicherheitsarchitektur aus der Nähe betrachtet

06.11.2008 | Autor / Redakteur: Peter Machat, Manager Technical Services bei RIM / Stephan Augsten

Sicheres Fundament: Research In Motion baut beim Blackberry auf verschiedenste Sicherheitsmechanismen.
Sicheres Fundament: Research In Motion baut beim Blackberry auf verschiedenste Sicherheitsmechanismen.

Sichere Kommunikation und kontrollierter Zugriff

Die Kommunikation zwischen dem Blackberry Enterprise Server und den Endgeräten funktioniert ausschließlich über einen einzigen, nur ausgehend geöffneten Port in der Firewall des Nutzers. Interne Unternehmensdaten werden dadurch vor unerwünschten Zugriffen von außerhalb geschützt.

Auf dem Kommunikationsweg werden die Daten über das Internet zu RIMs Network Operation Centern (NOC) gesendet. Das NOC arbeitet ähnlich einem virtuellen Router oder Switch und schickt die verschlüsselten Daten vom Internet in das Mobilfunknetz.

Neben diesen „eingebauten“ Sicherheitsfeatures bietet RIM als externes Sicherheitstool den Blackberry Smart Card Reader an. Das tragbare Peripheriegerät erfüllt den Sicherheitsstandard FIPS (Federal Information Processing Standard) 140-2 und ermöglicht Zwei-Faktor-Authentifizierung für Blackberry-Geräte und Anwendungen ermöglicht.

Dadurch gewährleistet der Smart Card Reader eine kontrollierten Zugriff auf Blackberry-Geräte mit Hilfe von Bluetooth-Technologie und einer erweiterten AES-256-Verschlüsselung. Besonders für öffentliche Einrichtungen und Behörden, die schon Smart Cards zur Identifikation und Authentifizierung einsetzen, ist dies eine zusätzliche Sicherheitslösung.

Das Kartenlesegerät unterstützt eine Reihe von standardmäßigen Smart Cards wie etwa die Common Access Card (CAC) des US-amerikanischen Verteidigungsministeriums. Darüber hinaus unterstützt das Lesegerät S/MIME und kann zusammen mit dem S/MIME-Support Package v4.0 für Blackberry verwendet werden.

Seite 5: Policy-gestützer Virenschutz

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2017671 / Security)