Thin Client und Zero Clients für Citrix

Desktop-Virtualisierung mit Dell

| Redakteur: Wilfried Platten

Alles in einem: Hinter dem Display des Modells 5000 steckt ein Thin Client.
Bildergalerie: 3 Bilder
Alles in einem: Hinter dem Display des Modells 5000 steckt ein Thin Client. (Bild: Dell)

Zur Citrix-Konferenz Synergy 2014 ist Dell mit einem großen Rucksack voller Neuheiten angereist. Darin: ein Thin Client, ein All-in-One-Client und ein Zero Client für Citrix – und dazu noch neue Optionen für Xendesktop 7.5.

Gleich drei neue Clients für VDI-Umgebungen hat Dell in sein Wyse-Angebot aufgenommen: den 5000 Thin Client, den Quad Display 7000 Thin Client und den Xenith 3 Zero Client für Citrix. Darüber hinaus hat Dell eine neue Version seiner VDI-Architektur Dell Wyse Datacenter für XenDesktop vorgestellt, die eine schnellere Bereitstellung und eine einfachere Verwaltung virtueller Desktops ermöglichen soll.

Sichere Clients

Der Multiprotokoll-Client 5000 ist mit dem Betriebssystem ThinOS ausgestattet. Dell verspricht dafür eine geringe Anfälligkeit für Viren und Malware. Das Gerät ist mit Maus und Tastatur erhältlich.

Den Monitor gleich mit dabei hat der Quad Display 7000 Thin Client. Er ist mit einem Quad-Core-Prozessor ausgestattet und richtet sich an Anwender, die hohe Grafikleistungen benötigen, etwa Aktienhändler oder CAD-Spezialisten.

Speziell für den Einsatz mit Citrix XenDesktop wurde der Zero Client Xenith 3 entwickelt. Das jüngste Mitglied in der Xenith-Produktlinie von Citrix ist der erste Zero Client mit einem Dual-Core-SoC (System-on-Chip), Dual-Band-WLAN und Ansteuerung von zwei HD-Displays.

VDI-Verwaltung

Dell Wyse Datacenter für Citrix XenDesktop 7.5 ist eine Referenzarchitektur für VDI-Anwendungen. Dazu gehört unter anderem auch das Datacenter for Virtual Workstations, das virtuelle Desktops für grafikintensive Applikationen zur Verfügung stellt. Software-Anbieter können hier die Kompatibilität ihrer Lösungen in virtuellen Workstation-Umgebungen testen und zertifizieren lassen. Die neue Option „Dell Foglight“ bietet Funktionen für Performance Monitoring und Operations Management in Verbindung mit Citrix-XenDesktop-, Citrix-XenApp- und Dell-Infrastrukturen. Durch das zentralisierte Management soll Foglight deren Verwaltung vereinfachen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 42720312 / Server und Desktops)