Suchen

Weltweite Studie über IT-Trends

Dell und Intel erforschen den Bildschirmarbeiter der Zukunft

Seite: 5/5

Firmen zum Thema

Neueste Technologien

Alle der skizzierten Trends hängen irgendwie mit Informationstechnologie zusammen. Schließlich stehen die meisten Entwicklungen in direkter Verbindung mit dem Einsatz von IT- oder Telekommunikationstechnik. In diesem Punkt scheinen die Beschäftigen von ihren Arbeitgebern mehr zu erwarten. Lediglich knapp die Hälfte der Befragen (48 Prozent) ist der Auffassung, in ihren Unternehmen würden die neuesten Technologien eingesetzt werden. In privaten Unternehmen liegt der Wert bei 51 Prozent, im Öffentlichen Sektor bei 40 Prozent.

In dieser Frage sind die regionalen Unterschiede stark ausgeprägt: 56 Prozent der Bildschirmarbeiter in Schwellenländern setzen am Arbeitsplatz neueste Technologien ein. In Industrieländern liegt der Wert bei nur 44 Prozent, speziell in Deutschland bei 55 Prozent. Guten IT-Support erleben 67 Prozent der Befragten. In Indien sind 81 Prozent mit dem Support am Arbeitsplatz zufrieden. Japaner sind mit einem Wert von 36 Prozent am unzufriedensten. Deutschland kommt auf 69 Prozent.

Wie wichtig die Technologie heute für die Beschäftigen selbst ist, zeigt ein weiterer Punkt: Für 70 Prozent der Befragten erhöht der Einsatz moderner Technologie auch die Attraktivität eines Unternehmens. 59 Prozent würden mehr Freude an der Arbeit haben, wenn sie beim Einsatz von Technologie die Auswahl zwischen mehren Alternativen hätten. Die Antworten unterscheiden sich hier bei privaten und öffentlichen Unternehmen, sowie bei großen und kleineren nur geringfügig.

Was auch immer die Arbeitswelt der Zukunft bringen wird – Informationstechnologie wird immer ausgefuchster, Arbeitsprozesse werden weiter verbessert und Menschen virtuell so vernetzt, dass sie sich physisch seltener treffen müssen. ?

(ID:30846090)