Suchen

Server-Sondermodelle mit Open-Source-Betriebssystem und Management-Schnittstellen „Debian4you“-Primergy-Server als Einstieg in die Open-Source-Serverwelt

Autor / Redakteur: Peter Hempel / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Fujitsu Siemens Computers (FSC) liefert die beiden Server Primergy RX200 S4 und Primergy TX300 S4 ab sofort auch mit Debian Linux aus. Um die Administration der neuen Konfigurationen zu vereinfachen, hat FSC das OS per Agenten mit seiner System-Managementsoftware ServerView verknüpft.

Firmen zum Thema

Primergy-Server mit Debian-Betriebssystem von Fujitsu Siemens Computers.
Primergy-Server mit Debian-Betriebssystem von Fujitsu Siemens Computers.
( Archiv: Vogel Business Media )

Fujitsu Siemens Computers bietet zwei Primergy-Servermodelle ab sofort mit Debian Linux als Betriebssystem an. Um Steuerung und Wartung trotz heterogener Umgebungen zu erleichtern, wurden Software-Agenten entwickelt, die das Open-Source-Betriebssystem in ein ServerView-System einbinden, der Management-Software von Fujitsu Siemens Computers.

Zum einen ist der Primergy RX200 S4 ab sofort mit Debian erhältlich: Der Dual Socket Rack Server Primergy RX200 S4 kann sowohl seine Festplatten (bis zu vier 2,5-Zoll-Laufwerke, angebunden per SAS-RAID-Controller LSI MegaRAID SAS1078) wie auch seinen Arbeitsspeicher (Grundausstattung: vier Gigabyte) spiegeln. Der Server belegt nur eine Höheneinheit im Rack. Für rund 2.300 Euro kann das Modell mit Quad Core Intel Xeon DP E5430 (2.66GHz) geordert werden. Dieser Preis wird vom Hersteller inklusive Mehrwertsteuer und drei Jahre vor Ort Service Garantie angegeben.

Beim Primergy TX300 S4 handelt es sich um einen Tower-Server. Neben Quad-Core-Prozessoren vom Typ Intel Xeon DP E5420 (2.50 GHz) gehören auch vier Gigabyte Arbeitsspeicher, Laufwerksschächte für bis zu zwölf 2,5-Zoll-SAS-Festplatten, ein RAID-Controller LSI MegaRAID SAS1078 (512 MegabyteCache) und ein DVD-Laufwerk zum Lieferumfang. Der Preis: 2.600 Euro inklusive Mehrwertsteuer und drei Jahre vor Ort Service Garantie.

Die Software „debian4you“ wird für beide Modelle auf DVD ausgeliefert. Der Datenträger, die Software und sämtliche Support-Dienstleistungen für das Betriebssystem werden von Bytec angeboten, einem Value-Added-Distributor von Fujitsu Siemens Computers. Bytec hat die Debian-Distribution zusammen mit Linux-Serverkunden für Primergy-Server optimiert.

(ID:2017270)