Suchen

NCM erweitert das Ethernet für den Mobilfunk Das Network Control Model wird zum offenen Standard

| Redakteur: Ulrike Ostler

Das USB-Implementers-Forums lässt das „Network Control Model“ (NCM) als offenen Standard zu. Die veröffentlichte und überarbeitete Version 1.0 steht USB-IF-Mitgliedern ab sofort zur Verfügung.

MCCI-CEO sieht die Arbeit an der Spezifikationfür NCM nun als Standard bestätigt, Bild: MCCI
MCCI-CEO sieht die Arbeit an der Spezifikationfür NCM nun als Standard bestätigt, Bild: MCCI
( Archiv: Vogel Business Media )

NCM erweitert das existente Ethernet-Control-Model-Protokoll dank einer speziell für den Einsatz mit LTE, HSDPA+, WiMAX und anderen künftigen Netzwerk-Technologien optimierten Hochleistungs-Rohdatenebene. Weil NCM nun als als offener Standard zugelassen ist, kann davon ausgegangen werden, dass interessierte Anbieter von Plattformen und Mobilgeräten NCM nutzen werden, um hohe Datendurchsatzraten erreichen zu können.

Das US-Unternehmen MCCI, das unter anderem USB-2.0- und USB-3.0-Treiber sowie -Firmware für den Mobiltelefon- und Mobilgeräte-Massenmarkt entwickelt, fungierte als technischer Redakteur bei der Spezifikation und nahm bereits eine Vorversion von NCM unter der Bezeichnung „Early NCM“ (ENCM) in Betrieb, um, wie Terry Moore, CEO von MCCI ausführt, „die Realisierbarkeit und die Vorzüge dieses neuen Protokolls unter Beweis zu stellen.“ Nun kündigt der Manager an: „Wir haben Mobilfunkkunden, die ENCM bereits heute in der Massenproduktion einsetzen. Diese Kunden werden wir jetzt auf NCM umstellen.“

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2040715)