Mobile-Menu

18.10.2022

Weiter auf Kurs mit 5G: Cradlepoint stellt neuen Router und modulares Modem vor

Wireless-WAN-Spezialist reagiert auf die wachsende Nachfrage nach 5G-basiertem Fixed Wireless Access, beispielsweise an kleineren Standorten oder Pop-up-Installationen

Bielefeld, 18. Oktober 2022 - Cradlepoint, Marktführer für Cloud-basierte 4G-LTE- und 5G-Mobilfunklösungen, bringt mit dem 5G-Enterprise-Router „E300“ und dem 5G-Modular-Modem „MC400“ zwei Produkte für den drahtlosen Netzwerk-Edge auf den Markt. Cradlepoint entwickelte die Geräte für Fixed Wireless Access (FWA), eine dauerhafte WAN-Konnektivität über Mobilfunk für kleine Standorte sowie für mobile Anwendungsfälle, wie sie in modernen, agilen Unternehmen und Behörden gefordert sind. E300 und MC400 sind ab sofort verfügbar.

Der E300-Router basiert auf bewährter 5G-Technologie der zweiten Generation. Sein All-in-One-Plattformdesign ist ideal für primäre und Failover-Konnektivität. Die wichtigsten Vorteile:

  • Sofort-Konnektivität: WAN-Konnektivität via 5G oder 4G-LTE vom ersten Tag an, mit integriertem CAT7- oder CAT18-Modem.
  • Konnektivität auf Enterprise-Niveau durch SD-WAN-Features wie standardisiertes dynamisches Routing und VPN-Tunnel-Support.
  • Vollumfängliche Security-Features, darunter ZTNA.
  • Das breiteste Leistungsspektrum seiner Preisklasse.
  • Erweiterbar durch zweites Modem.

Das MC400 ist ein modulares Modem, das mit zwei SIM-Karten-Slots bei Bedarf auch zwei Netzbetreiber unterstützt. Mit dessen Hilfe können Kunden ein zweites 5G-Modem zu jedem Cradlepoint „5G-ready“-Router hinzufügen. Zu den besonderen Vorteilen gehören:

  • Höhere Verfügbarkeit: Eine Hochgeschwindigkeits-Primär- und Failover-Konnektivität lässt sich mit einer zweiten 5G-Verbindung ergänzen.
  • WAN-Vielfalt: Kombiniert 5G mit Dual-Modem-, Dual-SIM- und Multi-Carrier-Funktionalität mit Ethernet und Wi-Fi in einer WAN-Lösung.
  • Flexibilität: Bei Erreichen einer Datenplanobergrenze kann das Modem so konfiguriert werden, dass es automatisch zur SIM-Karte eines anderen Carriers wechselt.

Zu den Einsatzgebieten von E300 und MC400 zählen kleinere Standorte, Pop-up-Implementierungen, das Internet der Dinge und sekundäre 5G-Verbindungen für Fahrzeuge der öffentlichen Sicherheit und Remote-Mitarbeiter. Die beiden Neuheiten werden von Cradlepoints „NetCloud“-Plattform gesteuert und verwaltet, die wichtige Funktionen für Security, SD-WAN, Remote-Fehlerbehebung und zentrale administrative Kennzahlen liefert. Sie ermöglicht außerdem Analysen und eine so genannte Cellular Intelligence, eine Software-Intelligenz bis auf SIM-Karten-Ebene. Der E300 unterstützt die kürzlich angekündigte Software-Erweiterung „NetCloud Exchange“ für sichere Konnektivität, SD-WAN und Zero Trust Network Access.

Laut Ericssons „Mobility Report“ vom Juni 2022 haben neue 5G-Tarife von Mobilfunkanbietern, einschließlich High-Speed Tarifen, neues Interesse an Fixed Wireless Access geweckt. Der FWA-Datenverkehr machte 20 Prozent des globalen Mobilfunkdatenverkehrs im Jahr 2021 aus. Bis 2027 wird ein Anstieg auf 110 Millionen Verbindungen erwartet.

„Unternehmen wollen sich in der Ära von 5G neu erfinden. Fixed Wireless Access ist bei ihnen daher auf dem Vormarsch“, sagt Donna Johnson, Senior Vice President of Marketing bei Cradlepoint. „Cradlepoint setzt seine Führungsrolle bei 5G fort, indem es Unternehmen jeder Größe mehr Möglichkeiten bietet, 5G für innovative Anwendungsfälle zu nutzen und den Wert von FWA in ihren WANs zu maximieren.“

„Wenn man es genau betrachtet, sind Autowaschanlagen eine Kombination aus Einzelhandelsgeschäften und kleinen Fabriken, die saubere Autos herstellen. Eine zuverlässige Hochgeschwindigkeits-Konnektivität ist unerlässlich, um den Betrieb sicher zu stellen“, illustriert Mike Stepetic, CTO von Motor City Express Networks, einem US-Systemhaus, spezialisiert auf den Bau und Betrieb von Autowaschanlagen. Motor City Express Networks bedient sehr spezifische und schlanke IT-Anforderungen seiner Kunden und liefert ein schlüsselfertiges Wireless WAN, in dem der Cradlepoint E300 für Konnektivität sorgt. „Mit dem E300 5G-Modell und dem MC400 5G als Dual-Modem nutzen wir 5G als primäre, Failover- oder Out-of-Band-Konnektivität, die die Betriebszeit in fast jedem Anwendungsfall maximiert“, so Mike Stepetic.

Der E300 5G-Router und das modulare Modem MC400 sind ab sofort über Cradlepoint-Channel-Partner erhältlich. Preise auf Anfrage.

Weitere Informationen zu Cradlepoints neuem E300 5G-Router und dem MC400 5G Modular Modem, einschließlich Details zur Verfügbarkeit, finden Interessierte unter folgenden Links:

E300 Series Enterprise Router – https://cradlepoint.com/product/endpoints/e300/

MC400 5G Modular Modem – https://cradlepoint.com/product/accessories/mc400-modular-modem/

Über Cradlepoint

Cradlepoint verbindet Menschen, Orte und Dinge. Für mehr Einsatzszenarien, mehr Möglichkeiten zum Arbeiten und mehr geschäftlichen Erfolg – überall. Das 2006 gegründete Unternehmen ist ein Pionier im Bereich Wireless WAN: Im Angebot sind fortschrittliche Router und Adapter für die Mobilfunkstandards 4G LTE und 5G, gesteuert über die Management-Software NetCloud. Dabei handelt es sich um eine SD-WAN-Lösung, die Administratoren in der Cloud nutzen und die Unternehmen im Abonnement-Modell betreiben.

Unternehmen und Behörden verlassen sich auf Cradlepoint und seine „Cellular Intelligence“, um ein zuverlässiges, sicheres Netzwerk aufzubauen, wo immer sie es brauchen. Unternehmen und Organisationen der öffentlichen Hand verbinden mit Cradlepoint-Technologie bestehende und temporäre Standorte, Fahrzeuge, IoT-Geräte und Mitarbeiter im Homeoffice.

Cradlepoint mit Hauptsitz in Boise im US-Bundesstaat Idaho ist eine Tochtergesellschaft des Ericsson-Geschäftsbereichs „Business Area Enterprise Wireless Solutions“.

Das Unternehmen hat internationale Niederlassungen im asiatisch-pazifischen Raum, in Europa, Indien, Kanada und Lateinamerika. Sitz der Niederlassung für den deutschsprachigen Raum ist Bielefeld.

www.cradlepoint.com/de-de/